..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Jugend Inklusiv im Kreis Olpe

Entwicklung und Erprobung eines potentialgenerierenden Curriculums für Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber am Berufskolleg Olpe

Jugend-Inklusiv ist ein von der Arbeitsgruppe Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Universität Siegen - unter der Leitung von Frau Prof. 'in Dr. Ulrike Buchmann – bearbeitetes Forschungsprojekt, welches neue curriculare Zugänge im Bildungsprozess junger Erwachsener untersucht. In Kooperation mit der Forschungs- und Universitätsschule Berufskolleg des Kreises Olpe (BKO) werden experimentelle Feldversuche durchgeführt und wissenschaftlich ausgewertet, um richtungsweisende Erkenntnisse für eine innovative Curriculumgestaltung zu erhalten, die über die neu eingerichteten Internationalen Flüchtlingsklassen (IFK) am Berufskolleg Olpe zur Lösung eines dringenden gesellschaftlichen Handlungsbedarfs ebenso beitragen können wie zur Profilierung des BKO im Rahmen der Schulentwicklungsprozesse. Zudem dürfen grundlegende Anstöße für eine Professionalisierung des pädagogischen Personals in den Studiengängen der Universität Siegen (LA BK, BAStEI) erwartet werden.

Für die Forschergruppe ist das Erkenntnisinteresse der Entwicklung und Entfaltung des Humanvermögens zentral; ästhetischen Zugängen wird im Hinblick auf die Ausbildung einer Kultur des Denkens, Fühlens und Wollens eine zentrale Bedeutung beigemessen. Insofern werden im Forschungsprozess Verfahren der Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie und Kunst(pädagogik) neu miteinander verzahnt, um eine zukunftsorientierte und nachhaltige Forschung zu initiieren, die für Theoriebildung und Handlungspraxis gleichermaßen impulsgebend ist.

Jugend inklusiv im Kreis Olpe wird als „Regionale Forschungspartnerschaft“ durch die Universität Siegen gefördert.