..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Publikationen ab 2000 (Angela Schorr)

 

2020

Schorr, A. (2020). Skala zur Erfassung der Digitalen Technologieakzeptanz – Weiterentwicklung zum testtheoretisch geprüften Instrument. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hg.), Digitale Arbeit, digitaler Wandel, digitaler Mensch? 66. Kongress für Arbeitswissenschaft (S. 1-7). Dortmund: GfA-Press.

Gorovoj, A.,& Schorr, A. (2020). Zur wahren Bedeutung von Einstellungs- und Persönlichkeitsfaktoren für die Akzeptanz Digitaler Medien. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Hg.), Digitale Arbeit, digitaler Wandel, digitaler Mensch? 66. Kongress für Arbeitswissenschaft (S. 1-5). Dortmund: GfA-Press.

 

2019

Schorr, A. (2019). Pipped at the post: Knowledge gaps and expected low parental IT competence ratings affect young women’s awakening interest in professional careers in information science. Frontiers in Psychology (Educational Psychology), 10 (5), doi: 10.3389/fpsyg.2019.00968

Artikel erschien auch in Ertl, B., Luttenberger, S., Jones, M. G., Lazarides, R., Paechter, M., eds. (2020) Gendered Paths into STEM. Disparities Between Females and Males in STEM Over the Life-Span (S. 139-156). Lausanne: Frontiers Media SA. doi: 10.3389/978-2-88963-439-2

 

2018   

Schorr, A. (2018). John B. Watson: Psychology from the standpoint of a behaviorist (1919). In Lück, H. E., Miller, R. & Sewz, G. (Hrsg.), Klassiker der Psychologie - Die bedeutenden Werke: Entstehung, Inhalt und Wirkung (S. 100-107). Göttingen: Hogrefe Verlag.

Schorr, A. (2018). B. F. Skinner: The behavior of organisms: An experimental analysis (1938). In Lück, H. E., Miller, R. & Sewz, G. (Hrsg.), Klassiker der Psychologie - Die bedeutenden Werke: Entstehung, Inhalt und Wirkung (S. 121-128). Göttingen: Hogrefe Verlag.

2017

Schorr, A. (Hrsg.) (2017). Health Psychology. Lengerich: Pabst Verlag. 

Schorr, A. (2017). Gesundheitspsychologie heute – vielfältig, wandlungsfähig, interdisziplinär. (Health psychology today - versatile, flexible, interdisciplinary.) In A. Schorr (Hrsg.), Health Psychology (S. 279-292). Lengerich: Pabst Verlag. 

2014

Schorr, A. (Hrsg.) (2014). Gesundheitskommunikation. Psychologische und interdisziplinäre Perspektiven. (Health communication. Psychological and interdisciplinary perspectives.) In A. Schorr (Hrsg.), Gesundheitskommunikation. Psychologische und interdisziplinäre Perspektiven (S.13-26). Baden-Baden: NOMOS.

Schorr, A. (2014). Gesundheitskommunikation oder gesundheitspolitische Regulation? Das Beispiel Jugendgesundheit. (Health communication or health policy regulation? The example of youth health.) In A. Schorr (Hrsg.), Gesundheitskommunikation. Psychologische und interdisziplinäre Perspektiven (S. 55-82). Baden-Baden: NOMOS. 

Schorr, A. (2014). Die neuen Grundlagen der Kommunikation mit Patienten. (The new basics of patient communication.) In A. Schorr (Hrsg.), Gesundheitskommunikation. Psychologische und interdisziplinäre Perspektiven (S. 105-141). Baden-Baden: NOMOS.

Schorr, A. (2014). Gesundheitskommunikation im Jugendalter - Psychologische Grundlagen. (Health communication in adolescence - psychological foundations.) In A. Schorr (Hrsg.), Gesundheitskommunikation. Psychologische und interdisziplinäre Perspektiven (S. 175-201). Baden-Baden: NOMOS.

Schorr, A. (2014). Ausbildung in Gesundheitskommunikation für Mediziner, Gesundheitsberufe und Patienten. (Training in health communication for doctors, health professionals and patients.) In A. Schorr (Hrsg.), Gesundheitskommunikation. Psychologische und interdisziplinäre Perspektiven (S. 385-410). Baden-Baden: NOMOS.

2013

Schorr, A. (Ed.) (2013). Campaigning for health. Case studies in health communication and health promotion. Series on International Media Research,  Vol. 2. Rockledge, FL: Pabst Science Publishers.

Schorr, A. (2013). Health communication, health promotion and health communication campaigns. In A. Schorr (Ed.), Campaigning for health. Case studies in health communication and health promotion (S. 3-20). Rockledge, FL: Pabst Science Publishers.

2011

Schorr, A. (2011). Auf Europastandard. Die jungen Medienforscher und ihre Perspektiven. (Meeting European standards: On the future of young German media researchers.) Wiesbaden: VS Verlag.

Schorr, A. (2011). Willkommen im Publikationsdschungel. Warum Wissenschaft immer unübersichtlicher wird und was man dagegen tun kann. Forschung und Lehre, 11/5, 372-373.

Schorr, A. (2011). Ubiquitous learning. Forum Schule heute, 25(5), 8-9.

2010

Schorr, A. (2010). Die stille Sucht. Onlinesucht – exzessive Internetnutzung, die krank macht. (The silent addiction. Computer game addiction - excessive internet use that makes you sick.) Praxis der Rechtspsychologie, 20(1), 6-27.

2009

Schorr, A. (Hrsg.) (2009). Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven. (Youth Media Research. Research programs, synopsis, perspectives.) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009). Jugendmedienforschung als empirisches Projekt. (Youth media research as an interdisciplinary project.) In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 3-9). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009). Kognitionspsychologische Perspektiven in der Forschung zu Kindern und Medien.  (Cognitive psychological perspectives in research on children and the media.) Daniel Andersons „Blues Clues“. In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 13-40). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009). Emotions- und motivationspsychologische Grundlagen als Basis der Jugendmedienforschung. (Theories of emotion and motivation psychology as the basis of youth media research.) Das Forschungsprogramm von Dolf Zillmann. In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 63-89). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009). Entwicklungspsychologische und methodische Perspektiven: Ulla Johnsson-Smaragdis Grundlagenforschung zur Mediennutzung. In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 141-164). (Developmental and methodological approaches.) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009). Sozialpsychologische und soziologische Perspektiven: Lesen, Strukturieren, Bewerten. Heinz Bonfadellis Forschungsprogramm. In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 201-221). (Social-psychological and sociological approaches.) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009).Sozialpsychologische Perspektiven: Sonia Livingstones Weg von der kritischen Fernsehforschung zur Analyse der Internet-Generation. In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 279-299). (A research program based on critical social psychology.) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009). Good Communication: Gute Medienkommunikation als medienpsychologisches Thema. (Good communication. Good media communication as an important topic for media psychology research.) In A. Schorr (Hrsg.),  Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 391-440). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. & Zillmann, D. (2009). Gefühle, Musik und paradoxe Stimmungsregulation bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. (Emotions, music and paradoxical mood regulation in adolescents and young adults.) In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 91-140). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schorr, A. (2009). Neue Gefahren: Onlinesucht – exzessive Internetnutzung, die krank macht. (New dangers: Suffering from excessive internet addiction.) In A. Schorr (Hrsg.), Jugendmedienforschung. Forschungsprogramme, Synopse, Perspektiven (S. 337-390). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

2007

Schorr, A. (2007). Denken und Lernen mit Bildern. Konturen eines Forschungsprogramms. (How we think and learn in pictures. Contours of a research program.) Kunst und Unterricht, 314/315, 75-76.

2006

Schorr, A. (2006). Zauberformel Generativität. Absatzwirtschaft, 12, 50-53.

Schorr, A. (2006). The psychology of romantic love and the new German telenovelas. A functional analysis. In A. Schorr & S. Seltmann (Hrsg.), Changing media markets in Europe and abroad. New ways of handling information and entertainment content (pp. 231-271). Series on International Media Research, Vol. 1. Berlin: Pabst Science Publishers.

Schorr, A. (2006). Interactivity as entertainment content: Conceptual roots, definitions, and a pilot study. In A. Schorr & S. Seltmann (Hrsg.), Changing media markets in Europe and abroad. New ways of handling information and entertainment content (pp. 305-357). Series on International Media Research, Vol. 1. Berlin: Pabst Science Publishers.

Schorr, A. (2006). Generativity: The key to marketing strategies targeting female midagers. In A. Schorr & S. Seltmann (Hrsg.), Changing media markets in Europe and abroad. New ways of handling information and entertainment content (pp. 469-493). Series on International Media Research, Vol. 1. Berlin: Pabst Science Publishers.

Schorr, A. & Seltmann, S. (Hrsg.) (2006). Changing media markets in Europe and abroad. New ways of handling information and entertainment content. Series on International Media Research, Vol. 1. Berlin: Pabst Science Publishers.

Schorr, A. & Seltmann, S. (2006).  Introduction. In A. Schorr & S. Seltmann (Hrsg.), Changing media markets in Europe and abroad. New ways of handling information and entertainment content (S. XIII-XX). Series on International Media Research, Vol. 1. Berlin: Pabst Science Publishers. 

2003

Schorr, A. (2003). Die Psychologie als Profession. Das Handbuch. Bern: Huber Verlag.

Schorr, A. (2003). Die Psychologie als Wissenschaft und als Profession. In Schorr, A.  (Hrsg.). Die Psychologie als Profession. Das Handbuch (S. 1-56). Bern: Huber Verlag.

Schorr, A. (2003). Pädagogische Psychologie. In Schorr, A. (Hrsg.). Die Psychologie als Profession. Das Handbuch (S. 383-395). Bern: Huber Verlag.

Schorr, A. (2003). Gesundheitskommunikation. In A. Schorr (Hrsg.), Psychologie als Profession. Das Handbuch (S. 237-251). Bern: Huber Verlag.

Schorr, A. (2003). Medienpsychologie. In A. Schorr (Hrsg.), Psychologie als Profession. Das Handbuch (S. 335-346). Bern: Huber Verlag.

Schorr, A. (2003). Interactivity: The new media use option – state of the art. In A. Schorr, W. Campbell & M. Schenk (Hrsg.), Communication research and media science in Europe. Perspectives for research and academic training in Europe’s changing media reality (S. 57-111). Berlin/New York: Mouton de Gruyter.

Schorr, A. (2003). Communication research and media science in Europe: Research and academic training at a turning point. In A. Schorr, W. Campbell & M. Schenk (Hrsg.), Communication research and media science in Europe. Perspectives for research and academic training in Europe’s changing media reality (S. 3-55). Berlin/New York: Mouton de Gruyter.

Schorr, A. Campbell, W. & Schenk, M. (Hrsg.). (2003). Communication research and media science in Europe. Perspectives for research and academic training in Europe’s changing media reality. Berlin/New York: Mouton de Gruyter.

2002

Schorr, A. (2002). Der Berufsverband Deutscher Psychologen e.V. In H. E. Lück & R. Miller (Hrsg.), Illustrierte Geschichte der Psychologie (S. 286-291). Weinheim: Beltz Verlag.

Schorr, A. (2002). Medienpsychologie. In H. Schanze (Hrsg.), Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft. Ansätze –  Personen – Grundbegriffe (S. 239-242). Stuttgart: Verlag J.B. Metzler.

Schorr, A. (2002). Einstellung. In H. Schanze (Hrsg.), Metzler Lexikon  Medientheorie Medienwissenschaft. Ansätze  – Personen – Grundbegriffe (S. 75-76). Stuttgart: Verlag J.B. Metzler.

Schorr, A. (2002). Gewalt. In H. Schanze (Hrsg.), Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft. Ansätze  – Personen – Grundbegriffe (S. 127-129). Stuttgart: Verlag J.B. Metzler.

Schorr, A. (2002). Kognition. In H. Schanze (Hrsg.), Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft. Ansätze  –  Personen – Grundbegriffe (S. 163-164). Stuttgart: Verlag J.B. Metzler.

Schorr, A. (2002) Rezipient. In H. Schanze (Hrsg.), Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft. Ansätze  –  Personen – Grundbegriffe (S. 315-317). Stuttgart: Verlag J.B. Metzler.

Schorr, A. (2002). Text-Bild-Schere. In H. Schanze (Hrsg.), Metzler Lexikon Medientheorie Medienwissenschaft. Ansätze  –  Personen – Grundbegriffe (S. 342-344). Stuttgart: Verlag J.B. Metzler.

2001

Schorr, A. (2001). Die neue Dekade der Werbewirkungsforschung: Ganzheitlichere Forschungsstrategien, systematischere Glaubwürdigkeitsinszenierungen und die neue Interaktivität in der Werbung. In G. Breunig (Hrsg.), Grenzen überschreiten. Schriftenreihe des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V., BVM Schriftenreihe, Band 28 (S. 19-42). Offenbach: BVM.

Schorr, A. (2001). Droht ein totales Werbeverbot im Umfeld von Kindersendungen? Kind und Werbung, Teil 1. Absatzwirtschaft, 44(1), 108-111.

Schorr, A. (2001). Werbekompetenz als Basis und Ziel verantwortungsvoller Werbung. Kind und Werbung, Teil 2. Absatzwirtschaft, 44(2), 86-89.

Scherer, K., Schorr, A. & Johnstone, T. (Hrsg.). (2001). Appraisal: A new paradigm in emotion research. New York: Oxford University Press.

Schorr, A. (2001). Appraisal - the evolution of an idea. In K. Scherer, Schorr & T. Johnstone (Hrsg.), Appraisal: A new paradigm in emotion research (S. 20-37). New York: Oxford University Press.

Schorr, A. (2001). Subjective measurement in appraisal research. Present state and future perspectives. In K. Scherer, A. Schorr & T. Johnstone (Hrsg.), Appraisal: A new paradigm in emotion research (S. 331-350). New York: Oxford University Press.

2000

Schorr, A. (Hrsg.). (2000). Publikums- und Wirkungsforschung. Ein Reader. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Schorr, A. (2000). John B. Watson: Psychology from the standpoint of a behaviorist (1919). In H. E. Lück, R. Miller & G. Sewz-Vosshenrich (Hrsg.), Klassiker der Psychologie (S. 121-127). Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

Schorr, A. (2000). Burrhus Frederic Skinner: The behavior of organisms (1938).   In H. E. Lück, R. Miller & G. Sewz-Vosshenrich (Hrsg.), Klassiker der Psychologie (S. 173-180). Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

Schorr, A. (2000). Publikums- und Wirkungsforschung. Ein Reader. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Schorr, A. (2000). Das geheimnisvolle Publikum, die Transformation der Medien und die künftige Publikums- und Wirkungsforschung. In Publikums- und Wirkungsforschung. Ein Reader (S. 3-29). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Schorr, A. (2000). Medienerziehung, Medienkompetenz und Medienwirkungsforschung - eine integrative Perspektive. In Publikums- und Wirkungsforschung. Ein Reader (S. 397-429). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Hinweis: Meine Publikationen vor 2000 finden sich hier


Editorische Tätigkeiten/ Reviewtätigkeiten

 

Behaviour & Information Technology

Clinical Psychology & Psychotherapy (Editorial Board)

Diagnostica

Ethik & Sozialwissenschaften

European Journal of Communication

European Journal of Psychological Assessment

Human Technology: Interdisciplinary Journal on Humans in ICT Environments

Klinische Diagnostik und Evaluation

Journal of the History of the Behavioral Sciences

Journal of Media Psychology

Medien und Kommunikation

Medienwirtschaft. Zeitschrift für Medienmanagement und Kommunikationsökonomie

Personality and Individual Differences

PsychNology Journal: The Other Side of Technology (Editorial Board)

Wirtschaftspsychologie

Global Media Journal TR


Buchreihe

 

Series on International Media Research, Pabst Science Publishers