..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Publikationen

 

Monographie/Herausgeberschaft

  • Mai, H.; Merl, T. & Mohseni, M. (Hg.) (2018): Pädagogik in Differenz- und Ungleichheitsverhältnissen. Aktuelle erziehungswissenschaftliche Perspektiven zur pädagogischen Praxis. Wiesbaden: Springer VS. 

 

Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften

  • Merl, T. (accepted, peer-reviewed): In/Sufficiently Able. How Teachers Differentiate Between Pupils in Inclusive Classrooms. Ethnography & Education.
  • Drope, T., Merl, T. & Rabenstein, K. (im Erscheinen): Über Normativität ins Gespräch kommen. Ein Modell zur Verhältnisbestimmung von Gegenstandskonstruktionen in der rekonstruktiven Inklusionsforschung In: Fritzsche; Köpfer, A.; Wagner-Willi, M.; Böhmer, A.; Nitschmann, H.; Rott-Fournier, C. & Weitkämper, F. (Hg.): Inklusionsforschung zwischen Normativität und Empirie – Abgrenzungen und Brückenschläge. Opladen: Budrich.
  • Merl, T. & Idel, T.-S. (2020): Zur Teilnahme an unterrichtlichen Praktiken. Praxeologische Perspektiven auf eine Kasuistik „inklusiven“ Unterrichts am Beispiel von Praktiken der Leistungsüberprüfung. In: Fabel-Lamla, M.; Kunze, K.; Moldenhauer, A.; Rabenstein, K. (Hg.): Kasuistik – Lehrer*innenbildung – Inklusion. Empirische und theoretische Verhältnisbestimmungen. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Merl, T. (2019). Was man können muss. Empirische Rekonstruktionen zum Ableismus eines vermeintlich inklusiven Unterrichts. Sonderpädagogische Förderung heute, 64(3), 265–276.

  • Merl, T., & Herzmann, P. (2019). Inklusion und dis/ability: Überlegungen zu einer differenztheoretischen Unterrichtsforschung. Zeitschrift für Inklusion, 10(2), ohne Seiten. https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/531  

  • Merl, T.; Mohseni, M.; Mai, H. (2018): Differenzverhältnisse in der Pädagogik. Einführung in den Sammelband. In: Mai, H.; Merl, T.; Mohseni, M. (Hg.): Pädagogik in Differenz- und Ungleichheitsverhältnissen. Aktuelle erziehungswissenschaftliche Perspektiven zur pädagogischen Praxis. Wiesbaden: Springer VS, S. 1‑18.

  • Mohseni, M.; Merl, T.; Mai, H. (2018): Wer Wissen schafft: Zur Positionierung von Wissenschaftler*innen. In: Mai, H.; Merl, T.; Mohseni, M. (Hg.): Pädagogik in Differenz- und Ungleichheitsverhältnissen. Aktuelle erziehungswissenschaftliche Perspektiven zur pädagogischen Praxis. Wiesbaden: Springer VS, S. 19‑36.

  • Merl, T. (2018): Zur Anerkennung von Differenzen. In A. Platte, M. Werner, S. Vogt & H. Fiebig (Hrsg.), Praxishandbuch Inklusive Hochschuldidaktik, S. 72–85. Weinheim, Basel: Beltz Juventa.

  • Herzmann, P. & Merl, T. (2017): Zwischen Mitgliedschaft und Teilhabe. Praxeologische Rekonstruktionen von Teilhabeformen im inklusiven Unterricht. In: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung ZISU, 6 (6), S. 97–110. Open-Access:  https://www.budrich-journals.de/index.php/zisu/article/view/29465
  • Herzmann, P., Merl, T., Panagiotopoulou, A., Rosen, L. & Winter, J. (2017): »Auszeit« vom inklusiven Unterricht. Erste Ergebnisse zu differenzkonstruierenden Praktiken aus ethnographischen Feldstudien in Nordrhein-Westfalen. In J. Budde, A. Dlugosch & T. Sturm (Hrsg.), (Re-)Konstruktive Inklusionsforschung. Differenzlinien – Handlungsfelder – Empirische Zugänge, S. 261–272. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich.

  • Merl, T. (2016): Rezension von Werning, Rolf / Avci-Werning, Meltem: Herausforderung Inklusion in Schule und Unterricht, Grundlagen, Erfahrungen, Handlungsperspektiven. Seelze: Klett Kallmeyer 2015. In: Erziehungswissenschaftliche Revue, 15 (8), ohne Seiten. http://www.klinkhardt.de/ewr/978378004820.html.

  • Merl, T. (2014): Kompetenzen und Kompetenznachweise im Jugendreisen – eine kritische Betrachtung. In A. Drücker, M. Fuß & O. Schmitz (Hrsg.), Wegweiser Kinder- und Jugendreisepädagogik. Potenziale, Forschungsergebnisse, Praxiserfahrungen, S. 97–110. Schwalbach/Ts.: Wochenschau.

  • Merl, T. (2014): Zur Anerkennung nonformal erworbener Kompetenzen in der Jugendarbeit. Eine kritische Reflexion. In: Deutsche Jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit, 62 (7/8), S. 323–329.

  • Merl, T. & Winter, J. (2014): Qualitative Befunde zur Inklusion in der Schule. In E.-K. Franz, S. Trumpa & I. Esslinger-Hinz (Hrsg.), Inklusion: Eine Herausforderung für die Grundschulpädagogik, S. 47–60. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

  • Merl, T. (2012): Projektevaluation SchulBrücke Europa – Internationale Jugendbegegnung und europapolitische Bildung. In IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.), Internationale Jugendarbeit und ihre Bildungswirkungen. Forum Jugendarbeit International 2011-2012, S. 124–136. Bonn.

  • Merl, T. & Thimmel, A. (2011): Benachteiligung – grundsätzliche Überlegungen. In: IJAB Journal, 5 (1), S. 8–10. 
 

Sonstiges 

  • Merl, T. (2019): Liebe Männer in Führungspositionen: Engagieren Sie sich! Beitrag in der Kolumne Reflexionszeit der DUZ Wissenschaft & Management. Ausgabe 2/2019, S. 35. (Beitrag als PDF)

  • Merl, T. (2012): Interview: Zur Kompetenzmessung in der non-formalen Jugendbildungsarbeit. In: Querschnitt. Jahreszeitschrift der Jugendakademie Walberberg, S. 5–6.