..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Dr. Nils Klevermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Frau Prof.'in Dr. Chantal Munsch
(Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik) 

 

Anschrift:
Universität Siegen
Fakultät II, Erziehungswissenschaft · Psychologie
Adolf-Reichwein-Straße 2 a
57068 Siegen

Raum: AR-NB 019
Campus Adolf-Reichwein-Straße, Gebäude NB

Postfach: AR-NB, Ebene 01: D5

E-Mail: nils.klevermann@uni-siegen.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung per E-Mail

 foto_klevermann

 

Lehrveranstaltungen an der Universität Siegen:
  • SoSe 2021: Wer ist hier fremd? Kultur und Differenzen in der Sozialen Arbeit; ME A4.1 BASA
Vita:
seit 02/2021   Wiss. Mitarbeiter an der Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik, Prof.in Dr. Chantal Munsch, Universität Siegen
05/2020-01/2021
Wiss. Mitarbeiter im Graduiertenkolleg „Doing Transitions – Formen der Gestaltung von Übergängen im Lebenslauf“ der Universität Tübingen und der Universität Frankfurt am Main
01/2017-10/2020
Promotionsstudium an Universität Tübingen 
04/2019-07/2019
Visiting Research Scientist an der University of Amsterdam, Department of Political Science
01/2017-12/2019 Wiss. Mitarbeiter im Graduiertenkolleg „Doing Transitions – Formen der Gestaltung von Übergängen im Lebenslauf“ der Universität Tübingen und der Universität Frankfurt am Main
04/2016-12/2016 
Mitarbeiter im Jugend- und Sozialamt (KJS), Stadt Frankfurt am Main
10/2014-03/2016
Masterstudium „Europäistik/European Studies“ Bergische Universität Wuppertal
10/2012-10/2014
Masterstudium „Forschung und Entwicklung in der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit“ an der Universität Tübingen und Lehigh University, Bethlehem, USA
10/2009-10/2012
Bachelorstudium „Soziale Arbeit“ an der Universität Siegen
 
Publikationen (Auswahl):
  • (eingereicht) Migrant*innen-Organisationen und ihre behördliche Adressierung – Empirische Befunde zur Organisationswerdung von übergangsrelevanten Kollektivsubjekten. In: Bauer, Petra; Becker, Birgit; Friebertshäuser, Barbara; Hof, Christiane (Hrsg.) (2021): Diskurse – Institutionen – Individuen. Neue Perspektiven in der Übergangsforschung. Barbara Budrich, Leverkusen.
  • Like a Drug Gang Limbo: Lebens- und Arbeitsbedingungen „junger“ Wissenschaftler_innen in der Sozialen Arbeit. Ein Diskussionsbeitrag. In: Steckelberg, Claudia; Thiessen, Barbara (Hrsg.) (2020): Wandel der Arbeitsgesellschaft. Soziale Arbeit in Zeiten von Globalisierung, Digitalisierung und Prekarisierung. Barbara Budrich, Leverkusen, S. 237 – 250 (gemeinsam mit Fabian Fritz, Julia Hille, Eva Maria Löffler, Vera Taube.
  • Rezension von: Ricken, Norbert; Casale, Rita; Thompson, Christiane (Hrsg.) (2019): Subjektivierung. Erziehungswissenschaftliche Theorieperspektiven. Beltz Juventa, Weinheim und Basel. In: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 2019, Jg. 94 (4), S. 601 – 604.
  • Rezension von: Alkemeyer, Thomas; Bröckling, Ulrich; Peter, Tobias (Hrsg.) (2018): Jenseits der Person. Zur Subjektivierung von Kollektiven. transcript, Bielefeld. In: Erziehungswissenschaftliche Revue (EWR), 2018, Jg. 17 (4), online unter: https://www.klinkhardt.de/ewr/978383763842.html).