..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Studienaufbau

Das Psychologiestudium an der Universität Siegen besteht aus einem Bachelorstudiengang (Beginn zum WS 2018/19) und einem Masterstudiengang (Beginn voraussichtlich zum WS 2020/21).

Der Bachelor of Science in Psychologie ist der erste berufsqualifizierende Abschluss, den man im Fach Psychologie absolvieren kann. Er vermittelt die grundlegenden Kenntnisse und Kompetenzen in den Grundlagen-, Anwendungs- und Methodenfächern der Psychologie. Der Bachelorstudiengang in Siegen wurde so konzipiert,

  • dass er die gesamte Breite der psychologischen Grundlagen-, Anwendungs- und Methodenfächern beinhaltet,
  • dadurch auf eine breite Palette von wissenschaftlichen und praktischen Tätigkeiten vorbereitet (inklusive Psychotherapie),
  • und damit den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Psychologie für einen grundständigen Bachelorstudiengang folgt.


Modulübersicht

Der Bachelorstudiengang besteht aus mehreren Modulen. Jedes Modul besteht aus mehreren Veranstaltungen (Vorlesungen, Seminare, Übungen, Praktika), die thematisch zusammengehören, und wird meist von einer Modulabschlussprüfung abgeschlossen. Für ein abgeschlossenes Modul wird eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten (LP) vergeben. Man rechnet mit durchschnittlich 30 Arbeitsstunden pro LP. Insgesamt umfasst das Bachelorstudium 180 LP.

Das Modulhandbuch beschreibt alle Module im Detail. Die Rahmenprüfungsordnung (RPO) und Fachprüfungsordnung (FPO) gibt Auskunft über die formalen Bestimmungen zu Studien- und Prüfungsleistungen. Sie finden diese und weitere Dokumente im Download-Bereich des Bachelorstudiengangs.

Module

LP

Methodenfächer

 

Einführung in die Psychologie

9

Statistik

12

Einführung in empirisch-wissenschaftliches Arbeiten

6

Experimentalpraktikum

6

Diagnostik

9

Diagnostische Verfahren

6

Grundlagenfächer

 

Allgemeine Psychologie I

9

Allgemeine Psychologie II

9

Biologische Psychologie

9

Entwicklungspsychologie

9

Differentielle Psychologie

9

Sozialpsychologie

9

Anwendungsfächer

 

Klinische Psychologie I

9

Arbeits- und Organisationspsychologie I

9

Pädagogische Psychologie I

9

Klinische Psychologie II

6

Arbeits- und Organisationspsychologie II

6

Pädagogische Psychologie II

6

Weiteres

 

Ergänzungsfach (Wahlpflicht)

9

Versuchspersonenstunden

1

Berufsbezogenes Praktikum

11

Bachelorarbeit

12

Insgesamt

180

 

Das Modul „Ergänzungsfach“ ist ein Wahlpflichtmodul. Die Studierenden wählen aus 13 verschiedenen Disziplinen aller Fakultäten der Universität aus:

  • Sozialwissenschaften
  • Public Health
  • Soziale Arbeit
  • Förderpädagogik
  • Bildungswissenschaften
  • Kunstgeschichte
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsinformatik
  • Informatik
  • Medizinische Informatik
  • Medizin
  • Grundlagen der Biologie
  • Psychologisches Wahlpflichtfach: Vertiefung und Innovation



Studienverlauf

Das Bachelorstudium kann in einer Regelstudienzeit von sechs Fachsemestern studiert werden. Die Module sind folgendermaßen auf die sechs Semester verteilt.

 

Studien- und Prüfungsleistungen

In jeder Veranstaltung eines Moduls werden in der Regel Studienleistungen erbracht. Studienleistungen sind für den Abschluss eines Moduls notwendig, gehen aber nicht in die Modulnote ein. Studienleistungen können, je nach Veranstaltungsart (Vorlesung, Seminar, Übung, Praktikum) z. B. ein Lernportfolio, ein Kurzreferat, ein schriftlicher Test oder anders sein.

Die meisten Module werden mit einer Prüfungsleistung abgeschlossen. Diese wird benotet. Beispiele für Prüfungsleistungen sind eine Klausur, eine Hausarbeit, eine mündliche Prüfung, ein Projektbericht oder ein Praktikumsbericht.

Im Modulhandbuch ist beschrieben, in welchem Modul welche Formen von Studien- bzw. Prüfungsleistungen möglich sind.