..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Dr. Ina Scheffler

Kontakt

                  bild_scheffler
Telefon: (+49) 271 740 2206
Fax: (+49) 271 740 1 4206
E-Mail: ina.scheffler@uni-siegen.de
Raum: 206
Anschrift: Spandauer Straße 40, 57072 Siegen
Sprechstunde

In der Vorlesungszeit:

Montags, 12-13 Uhr

 

 

 

 

 

 

CURRICULUM VITAE

Studium

  • 2007 Abschluss Magister Artium: Kulturanthropologie, Anglistik und Skandinavistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
  • 2011 Staatsexamen I (Kunst und Englisch, Gymnasien und Gesamtschulen) an der Universität Siegen
  • 2012 Staatsexamen I (Kunst und Englisch, Gymnasien und Gesamtschulen) an der Universität Siegen

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 2012 bis 2014 Lehrerin am Ev. Theodor-Fliedner-Gymnasium in Düsseldorf-Kaiserswerth (Kunst und Englisch, SEK I und II)
  • 2018 Promotion bei Kunibert Bering an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf mit einer Arbeit zu dem Thema: »Polarisierung und Neubeginn – Zero-Kunst in einem Grundschulbau als Zeichen der Zeitenwende der Nachkriegszeit am Beispiel der Rolandschule in Düsseldorf«
  • 2014 bis 2015 Lehraufträge an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf (Kunstdidaktik)
  • 2015 bis 2018 Vertretungsprofessur (Kunstdidaktik) Kunsthochschule Mainz
  • 2018 bis 2019 Vertretungsprofessur (Kulturelle Bildung) Universität Siegen
  • seit November 2019 Postdoc (Berufs- und Wirtschaftspädagogik) Universität Siegen

Forschungsschwerpunkte

 



 

Forschung

Forschung zu Bildungsräumen, Schularchitektur und Kinderzeichnung u.a. Hier und Jetzt. Gegenwart, Gegenwartskunst und künstlerisches Denken als fruchtbare Bildungsmomente, Lerchenfeld 46/2018.

Veröffentlichungen


Hier und Jetzt. Gegenwart, Gegenwartskunst und künstlerisches Denken als fruchtbare Bildungsmomente, Lerchenfeld 46/2018 
(mit Hildegard Jacobs) Stiftung Monjau-Levin (Hg.): Hildegard Jacobs/Ina Scheffler: Julo Levin und die Kinderzeichnungen. Didaktisches Begleitmaterial für Schulen (Museumskoffer in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum Düsseldorf und der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf, veröffentlicht im Januar 2018) 



Ökonomien der Wahrnehmung im Zeitalter der Virtualität, in: Andreas Zeising/Joseph Imorde (Hgg.): Lehrgut. Kunstgeschichte in Schulbüchern und Unterrichtsmedien um 1900, Siegen 2018 



(mit Henrike Plegge) Umräumen! Der Moment der Veränderung bildungsinstitutionellerRäume, in:  Henrike Plegge/Ina Scheffler (Hgg.): Umräumen! Der Moment der Veränderung bildungsinstitutioneller Räume, Oberhausen 2018 



Spielen und Erziehen. Der Wandel künstlerischer und architektonischer Ansprüche und Konzepte für Spielplätze und Pausenhöfe der Nachkriegszeit bis heute, in: Henrike Plegge/Ina Scheffler (Hgg.): Umräumen! Der Moment der Veränderung bildungsinstitutioneller Räume, Oberhausen 2018 



An der Schnittstelle von Architektur und Pädagogik. Wahrnehmung und Raumordnung als gestaltende Faktoren für Soziale Prozesse, in: Sozialpädagogische Impulse 2/2018 



Lemmata Aktion, Kunstpädagogische Methode (mit Rolf Niehoff), Handyfoto, Schularchitekur (mit Kunibert Bering) in: Kunibert Bering/Karina Pauls/Rolf Niehoff (Hgg.): Lexikon für Kunstpädagogik, Oberhausen 2017 



(mit Andreas Zeising): Der Genius im Kinde. Kinderzeichnung als Gegenstand von Kunstgeschichte und Kunstpädagogik: Die Sammlung Julo Levin, in: Katja Hoffman/Stefanie Marr (Hgg.): Ausloten. Kunstpädagogische Handlungsfelder zwischen Kunstdidaktik, Kunstpraxis, Kunstwissenschaft, Oberhausen 2017 



Spiegelung, Kulisse und Konsum – Rezeption und Produktion historischer und zeitgenössischer (Selbst-)Portraits als ein Problem der Kunstdidaktik? in: Bering, Kunibert (Hg.): Bild-/Kunstgeschichte. Anregungen aus kunstpädagogischer Perspektive, Oberhausen 2016 



ZERO schafft Raum in der Schule. Schularchitektur und experimentelle Kunst in der Rolandschule in Düsseldorf, in: Christina Budde, Barbara Shatry, Inez Wagner, Arne Winkelmann (Hgg.): Architektur ganztags. Spielräume für interkulturelle Bildung. Dokumentation der Tagung im Deutschen Architekturmuseum 20/21. November 2013, München 2014 



Zwischen Erinnerung und Zeitdokument. Kinderzeichnungen der 40er Jahre aus der Sammlung des jüdischen Künstlers und Kunstpädagogen Julo Levin, in: Kunibert Bering und Rolf Niehoff (Hgg.): Impulse. Kunstdidaktik 17, Mai 2015 



Der Künstler Otto Pankok und ‚Das wilde Heinefeld’ als Ort städtebaulicher und kultureller Freiheit, in: Stefanie Marr (Hg.): Siegen:Sozial. Themenheft Kulturelle Bildung, 1/2015 


(mit Christiane Schürkmann) Die Welle in der Kunst, in: Diagonal. Zeitschrift der Universität Siegen, Jahrgang 2010