..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen
 

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Siegener Zentrums für sozialwissenschaftliche Erziehungs- und Bildungsforschung (SiZe)

 

Das SiZe ist ein Forschungs- und Lehrverbund und setzt sich aus den sieben Arbeitsbereichen um Prof. Coelen, Prof. Dollinger, Prof.'in Klika, Prof. Kullmann, Prof.'in Nonnenmacher, Jun.-Prof.'in Täubig und Prof. Trautmann zusammen.

 

Coelen_I
Prof. Dr. Thomas Coelen
klika
Prof. Dr. Dorle Klika

 Trautmann

Prof. Dr. Matthias Trautmann
Dollinger

Prof. Dr. Bernd Dollinger
nonnenmacher

Prof. Dr. Alexandra Nonnenmacher
Taeubig
Jun.-Prof.'in Dr. Vicki Täubig

 

Kullmann

 

 

Prof. Dr. Harry Kullmann
  

 

Zum Selbstverständnis

Das SiZe versteht sich seit seiner Gründung (1981 durch Jürgen Zinnecker und Imbke Behnken) als Forschungszentrum, in dem interdisziplinäre und feldübergreifende sozial- und erziehungswissenschaftliche Projekte im Kontext der Kindheits- und Jugendforschung konzipiert und durchgeführt werden. Es fungiert als Dach, das unterschiedliche thematische Stränge und Zugänge vereint und somit kooperative Forschungen anregt und unterstützt.

 

Forschungsprofile

Auf Basis dieses Selbstverständnisses haben sich bisher folgende Forschungsprofile herausgebildet:

  • Bildungsforschung mit den Schwerpunkten Sozialisations- und Identitätsforschung, Erziehung und Bildung in Familien, schulische Bildung, Unterrichtsforschung, außerschulische Jugendbildung, Ganztagsbildung, politische Bildung, Schulsozialarbeit, Hochschulforschung, Bildungsungleichheiten, Interkulturelle Bildungsforschung, Bildungsberichterstattung etc.
  • Sozialraumforschung mit den Schwerpunkten Aneignung, Gestaltung, Lebenswelt und Raumbegriff
  • Devianzforschung mit Fokus auf kriminalpolitische Reformen, professionelles Handeln an der Schnittstelle von Jugendhilfe und Justiz sowie Analysen von Prozessen der Kriminalisierung
  • Theoretische Analysen sozialer Hilfen im Kontext sozialpolitischer Reformen und historische Rekonstruktion der Voraussetzungen sozialpädagogischen Handelns
  • Inklusionsbezogene Schul- und Unterrichtsentwicklung, Monitoring von Inklusion im Bildungssystem, kooperative Methoden der Lehrerprofessionalisierung, quantitative und qualitative Methoden der Sozialforschung

Das SiZe ist auch in Zukunft offen für die Herausbildung weiterer Forschungsprofile.

 

 Aufgaben

Gemäß des Selbstverständnisses und der Forschungsprofile umfassen die Aufgabenbereiche des SiZe:

  • Durchführung empirischer und theoriebezogener Forschungsprojekte
  • forschungsorientiertes Lehren, Lernen und Prüfen.