..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

Vorträge seit 1993

- eine kleine Auswahl -

(Vortragstexte oder PP-Präsentationen in blau gefärbtenTitel stehen zum Download zur Verfügung)

Fachtag "Weiterentwicklung der PKH in Hamburg" 24.8.2012 in Hamburg
 
61. Internationale Pädagogische Werktagung. 12.7.2012 Salzburg
 
Sozialpädaogik, Politik und Familien - zum Verhältnis von Ressourcen, Funktionalisierung und Interventionen
Fachtagung "Sozialpädagogik zwischen Staat und Familie" 6.7.2012 Universität Zürich
 
Tagung des Deutschen Instituts für Urbanistik. Berlin 14.6.2012  
 
Aufwachsen in Pflegefamilien - Was ist hilfreich aus Sicht der Kinder?
Fachtagung der Kinderschutz-Zentren Leipzig 7.5.2012
 
Durch verbindliche Standards zu einer leistungsfähigen Pflegekinderhilfe?
Jugendamtsleiter/innen-Tagung in NRW. Münster 20.3.2012

Übergänge für Kinder und Jugendlichen in den Hilfen zur Erziehung - aus pädagogischer Sicht.
Jahrestagung der Träger und Leiter/innen von Einrichtungen der HzE 15.3.2012 Gültstein
 
Kinder als Grenzgänger zwischen verschiedenen Erwachsenenwelten
DGfE- Forschungsforum Osnabrück 14.3.2012
 
Fachtagung der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen 1.3. Frankfurt
 
Fremdplatzierung zwischen Rettung und Zumutung - zum biografischen Erleben von Kindern und Jugendlichen.
INTEGRAS Tagung  "placement extrafamilial: ultima ratio. Bern 17.1.2012
 
Aneignung von Nutzen in konfliktreichen Figurationen.
9. Kolloquium Sozialpäd. Nutzerforschung. Universität Wuppertal 16.12.2011
 
Sinnvolle Rückkehr in die Herkunftsfamilie? Handlungsoptionen professioneller Dienste. 
Fachtagung SFBB Potsdam 26.10.2011

Geschwisterbeziehungen aus Sicht fremduntergebrachter Kinder.
Fachtagung "Geschwisterbeziehungen in den stationären Hilfen zur Erziehung". Universität Koblenz 11.10.2011 
 
Erwachsene Pflegekinder blicken zurück.
22. Hamburger Pflegeelterntag 17.9.2011 
 
Chancen und Voraussetzungen einer leistungsfähigen Pflegekinderhilfe
Jugendamtsleiter/innen - Tagung  Köln 29.6.2011
 
Was kann professionelle SPFH leisten?
Fachtagung  "SPFH - Erfolgs- oder Auslaufmodell?" 14.6.2011 Hamburg
 
Partizipation an zentralen biografischen Stationen im Leben eines Pflegekindes
Fachtagung Rheinland-Pfalz. Neustadt 9.5.2011

Aufwachsen unter schwierigen Bedingungen - Was können professionelle Dienste zur guten Entwicklung unter Risikobedingungen beitragen?
EREV-Bundesfachtagung 11.5.2011

Kontinuität in der Biografie von Pflegekindern.
Fachtag Calw 23.3.2011
 
Quo vadis Kinder- und Jugendhilfe?
 Münster (Caritas) 22.3.2011
 
Pflegekinderdienst - zwischen Kindeswohl und Kostendruck.
Wohlfahrtspflege im Dialog. Siegen 23.2.2011

Mal ehrlich - was haben Kinder und Jugendliche von der Jugendhilfe?
Jugendhilfetag Wuppertal 17.2.2011
 
Belastungen und Ressourcen in der Biografie von Pflegekindern. 
Fachtagung der UPK Basel "Bindungsentwicklung bei Pflegekindern" 10.2.2011 

Pflegeeltern - Profession oder Lebensaufgabe?
Fachtagung  Linz/Austria 9.11.2010
 
Was macht eine leistungsfähige Pflegekinderhilfe aus?
Fachtag "Vollzeitpflege in Mecklenburg-Vorpommern" 29.10.2010

Was erleben Pflegekinder als hilfreich? 
Vortrag Fachkongress "Zwischen Traumkind und Trauma" der Kinderschutz-Zentren Dortmund 8.11.2010
 
Qualitative Forschung zur NutzerInnen - und AdressatInnenperspektive.
Jahrestagung" Empirische Forschung in der Sozial Arbeit". Universität Klagenfurt 1.10.2010
 
Voraussetzungen und Möglichkeiten für eine gelingende Praxis im Pflegekinderbereich.
Expertengespräch Zürich 12.2.2010
 
Wirksam intervenieren, wirksam begleiten. Zu den Möglichkeiten einer leistungsfähigen Jugendwohlfahrt:
Vortrag Innsbruck  30.11.2009
 
Die Kinder lernen selbst - die Erwachsenen können das Lernfeld gestalten. Grundsätzliche Überlegungen zur Erziehung als Koproduktion.
Brunnen /Schweiz 12.11.2009
 
Vortrag Salzburg 13.10.2009
 
Universität Luxemburg 11.5.2009
 
Leistungsfähige Jugendwohlfahrt in Koproduktion.
Vortrag auf der Tagung  der AFA.  1. April 2009 Innsbruck
 
Systematische Planung von Interventionen oder lebensweltorientierte Betreuung?
Abschlussveranstaltung des Qualitätsentwicklungsprojektes des Lahn-Dill-Kreises. 28.4.2009 in Wetzlar
 
SPFH im Spannungsfeld zwischen Anspruch und Grenzen milieunaher Lern- und Veränderungsprozesse.
Fachtag der Caritas. 21.4.2009 in Osnabrück .
 
Der Untersuchungsbericht zu "Kevin". Was können wir daraus für die Praxis der Sozialen Arbeit lernen?
Präsentation mit Studierenden der Universität Siegen in Münster (15.12.2008)
 
Qualitätskriterien leistungsfähiger Pflegekinderdienste.
Vortrag auf einer Fachveranstaltung der Pflegekinderdienste in Siegen (27.11.1998)
 
Der Untersuchungsbericht zu "Kevin". Was können wir daraus für die Frühen Hilfen lernen?
Vortrag auf der Tagung "Frühe hilfen interdisziplinär gestalten. Berlin 19.11.2008

 

Was macht Erziehungshilfen wirksam?
Vortrag auf dem Fachkongress der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinderdörfer am 9.10.2008 in Berlin

Was hat die Praxis von der sozialpädagogischen Forschung zu erwarten?
Abschlussvortrag auf den 2. Internationalen Foster-Care-Research-Tagung , 259. in Lüneburg

Spannungsfeld Soziale Elternschaft.
Vortrag auf der Wissenschaftlichen Jahrestagung der Bundeskonferenz Erziehungsberatung am 19.9. in Hamburg.

Kritische Lebensereigniss in der Entwicklung von Kindern.
Vortrag auf dem Kinderschutzforum 17.9. in Köln

Wie beeinflusst die Soziale Arbeit die Biografie der Menschen, die zu ihren Klienten und Klientinnen werden?
Ringvorlesung an der Uni Siegen am 2.7.2008

Biografie als Bildungsaufgabe - wie fremduntergebrachte Kinder und Jugendliche mit biografischen Belastungen umgehen (Koreferentin: Daniela Reimer).
Vortrag auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 19.6. in Essen

Der sozialpädagogische Blick: Kinder brauchen Ressourcen, um Probleme zu bewältigen.
Vortrag auf dem 2. Bernardshof Symposium am 2.6.2008

Was hilft wirklich? Der Einfluss der Fachkräfte auf die Belastungs-Ressourcen-Balance von Kindern und Erwachsenen.
Vortrag auf der AFET Jahrestagung am 16.4. in Hannover

Schwerte Kompatibilitaetsmodus.pdf

Votrtrag auf dem Fachtag des LWL am 3.4. in Schwerte

Schwierige Kinder oder unprofessionelle Betreuung?
Vortrag auf dem Fachtag der Norddeutsche Gesellschaft für Bildung und Soziales am 12.3. in Greifswald

Wie wirkt Jugendhilfe?
Vortrag auf dem Fachtag der VPE in Rendsburg am 3.3.2008

Chancen und Grenzen der Risikominderung für Kinder in hochbelasteten Familien durch SPFH.
Vorlesung an der Universität Hildesheim am 15.1.2008

Wie wirken sozialpädagogische Interventionen in den ambulanten Erziehungshilfen?

Vortrag auf der BVKE-Tagung am 4.12.2007 in Bad Honnef

Wie wirken pädagogische Interventionen?
Vortrag auf der DW-Fachtagung 22.8.2007 in Essen

Research on life in foster care families in Germany.
Vortrag auf der 1st International Foster Care Research Conference am 21.6.2007 an der Universität Siegen

Privates Leben professionell organisiert? Chancen und Risiken des Aufwachsens in Erziehungsstellen.
Vortrag auf dem Fachtag Erziehungstsellen am 4.5. in Bremen

Was brauchen Pflegekinder? Ein sozialpädagogischer Blick auf Entwicklungsaufgaben und Probleme von Kindern in Pflegefamilien.
Vortrag auf der Fachtagung zum Pflegekinderwesen am 20.3.2007 in Eupen(Bergien

Zur Notwendigkeit des Machtüberhangs in der Erziehung.
Vortrag auf der Fachtagung "Macht und Soziale Arbeit". Freiburg 16.-17.3.2007

Wie kann der Umgang mit Eltern in stationären Hilfen gelingen?
Vortrag auf dem Fachtag "Wie kann der Umgang mit Eltern in stationären Hilfen gelingen?" in Dortmund 7.11.2006

Ermutigung, Aktivierung und soziale Kontrolle in hoch belasteten Familien.   Vortrag auf der Fachtagung "Wahrnehmen, Bewerten, Handeln. Methoden der frühen Hilfen" am 6.11. in Lübeck

Ermutigung und Kontrolle in der SPFH.
Vortrag Universität Bielefeld 19.10.2006

Jugendliche, die uns an unsere Grenzen bringen.
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Jugendliche (ohne) Zukunft?" 18.10.2006 Feldkirchen /Kärnten

Familienkulturen und sozialpädagogische Interventionen.
Vortrag auf dem Symposion "Kultur in der Sozialen Arbeit" zu Ehren von Prof. Dr. Josef Scheipl am 23.9.2006 in Graz

Heimerziehungsarrangements als guter pädagogischer Ort? Was kann und soll Heimerziehung?
Hauptreferat auf der Festveranstaltung der Interessengemeinschaft Kleine Heime Hessen am 22.9. in Frankfurt

Die SPFH als wichtige ambulante Erziehungshilfe mit ihren besonderen Stärken und Möglichkeiten.
Vortrag auf dem Fachtag des Diakonischen Werkes am 10.8.2006 in Lage

Wirkungsorientierung in den Hilfen zur Erziehung.
Vortrag auf dem Qualifizierungsworkshop "Wirkungsorientierute Jugendhilfe" 17.5.2006 in Bonn

Wirkungen direktiver und kontrollierender Interventionen in der SPFH.
Vortrag auf dem IGfH/ISS-Forschungskolloquium Frankfurt 4.3.2006

Machtbalancen im Zwangskontext.
Vortrag auf derFachtagung " Eigensicherung pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Erziehungshilfen". 2.3.2006 Universität Koblenz

Wirkungen und Nebenwirkungen von Partizipationsprozessen in Einrichtungen der Erziehungshilfe.
Abschlussvortrag auf der Fachtagung "Vom Nutzen der Partizipation in den Erziehungshilfen. Profilbildung und Umsetzungsperspektiven. 22.2.2006 in Bielefeld

Hoffnungslose Familien? Chancen der Sozialpädagogischen Familienhilfe.
Vortrag auf dem Fachtag "Ambulante Hilfen" des ECKART in Münster am 13.12.2005

Können PädagogInnen andere Menschen selbständig machen? Zu den Paradoxien einer Erziehung zur Selbständigkeit
Vortrag auf dem Fachtag des Westfälischen Kinderdorfes e.V., Barntrup 18.10.2005

Sozialpädagogische Familienhilfe aus Sicht der Klientinnen und Klienten
Workshop (zusammen mit U. Uhlendorff) auf dem Bundeskongress Soziale Arbeit in Münster, 23.9.2005

Selbstverständnis der MitarbeiterInnen in der Jugendhilfe - der Wert der eigenen Profession für die Gesellschaft
Vortrag auf Fachtagung "Labyrith Jugendhilfe - Auswege statt Irrwege" Vechta 21.9.2005

Erziehungsstellen als gute pädagogische Orte. Vortrag auf dem Fachtagung „Erziehung zwischen Wissenschaft und Kunst" des Erziehungsbüro Rheinland am 4.6.2005 in Köln

Ohne Teilhabe keine gute Erziehung. Zur Erziehung als Koproduktion.
Vortrag auf dem Europäischen Kongress "Quality4Children" in Gmunden/Austria 2.6.2005

Zur Leistungsfähigkeit Sozialpädagogischer Lebensgemeinschaften.  Vortrag auf dem Fachtag "Lebensgemeinschaften heute". Hamburg 23.5.2005.

Bedeutung pädagogischer Gestaltung gelingenden Aufwachsens.
Vortrag auf der Jahrestagung der Gilde Soziale Arbeit am 5.5.2005 in Bielefeld

Macht in der Fremdplazierung.
Vortrag auf der Fachtagung der Universität Zürich "Historische und aktuelle Perspektiven auf Fremdplatzierung" am 4.3.2005 in Zürich

Anforderungen an die Hilfeplanung mit psychisch belasteten Familien.
Vortrag auf Kinderschutzforum 2004 am 22.9.2004 in Köln

MitarbeiterInnen als Ressource. Zur Bedeutung professioneller PädagogInnen in Lebensgemeinschaften.
Eröffnungsvortrag auf der 3. Bundestagung Erziehungsstellen in Marburg am 23.9.2004

Soziale Arbeit als Kontrolle? Dirty Work oder Kontrolle als Ressource? Zum Profil einer sozialpädagogisch legitimierten Kontrolle.
Vortrag auf der Jugendwohlfahrtstagung 2003 in der Karl-Franzens-Universität Graz/Austria am 7.11.2003

Was machen wir? Wie gut machen wir es? Zu den sozialpädagogischen Kategorien für die Bewertung der professionellen Arbeit.
Vortrag auf der Netzwerktagung der Hilfen zur Erziehung der Arbeiterwohlfahrt am 4.11.2003 in Remagen

Warum ich - warum hier? Unterschiedliche Heimerziehungsarrangements aus MitarbeiterInnensicht. Ein äußerst seriöses Streitgespräch mit Werner Freigang.
2. Bundestagung Heimerziehung 6.10.2003 in Dresden

Interventionsstrategien in der SPFH
Vortrag auf dem Bundeskongress Soziale Arbeit in Kassel am 26.9.2003

Beratung in 10 Jahren: Ein riskanter Versuch, zukünftige Anforderungen  an eine Beratungsstelle zu beschreiben.
Vortrag auf der Tagung der Beratungsstelle KIST am 26.11.2002 in Innsbruck/Austria.

Was macht das Besondere einer guten Heimerziehung aus?
Vortrag auf der Arbeitsagung der Staatl. Luxemburger Kinderheime am 26.9.2002 in  Schifflange / Luxemburg

Mächtige Erwachsene oder Respekt vor Kinderrechten?
Vortrag auf der ajs - Jahrestagung 2002 am 11.7.2002 in Stuttgart

Flexible Jugendhilfe: Gefahr, Chance oder Etikettenschwindel?
Ringvorlesung am 29.5.2002 an der TU Dresden

Sozialpädagogische Institutionen als pädagogische Orte.
Vortrag auf der Tagung des Berufsverbandes Österreichischer SozialpädagogInnen am 8.3.2002 in Graz/Austria

Machtprozesse in der Beziehung zwischen Eltern und Kindern.
Öffentlicher Vortrag in  Innsbruck/Austria 20.2.2002

Zehn kritische Fragen zur Entwicklung der Erziehungshilfen in Mecklenburg-Vorpommern.
Vortrag auf dem Fachtag der FH Neubrandenburg und des LJA Mecklenburg-Vorpommern am 14.3.2001 in Neubrandenburg.

Gestaltung gelingender und lohnender Beziehungen: MitarbeiterInnen - Kinder und Jugendlichen.
Vortrag auf dem Fachkongress "Mut zur Erziehung - Zumutung Erziehung" am 9.5.2001 in Weimar

Lust und Frust mit Kooperationen - Heimerziehung zwischen Orientierung am Helfer-System und Parteilichkeit
Vortrag auf der Bundestagung Heimerziehung am 8.10.2001 in Münster

Macht, Pädagogik und ethische Legitimation
Vortrag auf dem EREV-Fachgespräch "Wenn Pädagogik an Grenzen stößt" am 9.3.2000 in Berlin

Familie als pädagogisches Konzept - Familienähnlichkeit als Mythos?
Eröffnungsvortrag des Fachkongresses "Öffentlich erzogen - familiär betreut" am 14.3.2000 in Erfurt

Machtprozesse zwischen Kindern und Erwachsenen - in der Jugendhilfe und sonst im Leben
Ringvorlesung "Kinder und Jugendliche in Schwerin - Chancen und Risiken im Wandel der Gesellschaft" am 11.4.2000 in Schwerin

Macht in der Erziehung
Vortrag an der Friedrich-Schiller-Universität Jena am 27.6.2000

Normalitätsvorstellungen, Autonomie und sozialpädagogische Intervention
Vortrag auf der Fachtagung "Professionalisierung wider Willen? Sozialarbeit als Profession zwischen Hilfe und Kontrolle" am 3.7.2000 FH Lüneburg

10 Jahre Jugendhilfereform in Mecklenburg-Vorpommern
Vortrag auf dem Fachtag für leitende MitarbeiterInnen der Jugendämter in Mecklenburg-Vorpommern am 11.10.2000 im LJA Neubrandenburg

Professionelle Familienerziehung
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Professionelle Familienerziehung" des Collegs für Familienpädagogik am 25.10.2000 in Wels /Austria

Über Nebenwirkungen in der pädagogischen Interaktion
Vortrag auf der 4. Dilborner Fachtagung "Denn Sie wissen nicht was sie tun!" am 9.11.2000 in Brüggen

Zur sozialpädagogischen Betreuung von Kindern, die aus dem Rahmen fallen.
Vortrag auf der Sozialpädagogischen Erlebnistagung in Vill/Innsbruck/ Austria am 10.11.2000

Chancen und Grenzen sozialpädagogischer Krisenintervention.
Vortrag auf der Fachtagung des Jugendamtes Dortmund am 21.11.2000

Professionelle Familienerziehung.
Vortrag auf der Tagung der EU-Gemeinschaftsinitiative Employment NOW am 6.12.2000 in Schwerin

Pädagogische Interventionsstrategien am Rande der Erreichbarkeit
Vortrag auf der Fachtagung "Bist du noch zu retten? Machbarkeit und Management der Arbeit mit Jugendlichen in Krisen" 8.4.1999 in Graz/Austria

Sozialpädagogische Erfolgskontrolle oder Effiziens-Propaganda?
Vortrag auf der "Internationalen Tagung: Jugendhilfe in Not? Vom Machbaren zum Bezahlbaren" des VEGJD am 7.4.1999 in Rendsburg

Sozialpädagogische und medizinische Diagnostik
Vortrag auf der Fachtagung "Was tun mit den Schwierigsten?" des Vereins für Kommunalwissenschaften am 21.6.1999 in Berlin

Zur Evaluation sozialpädagogischer Intervention
Vortrag auf der "Fachtagung für die leitenden MitarbeiterInnen des Bereiches Hilfe zur Erziehung der Jugendämter M.-V." 31.8.1999 in Neubrandenburg

Partizipation von Kindern und Jugendlichen
Vortrag auf der Regionaltagung 1999 der Landesstelle Bayern im SOS-Kinderdorf e.V. am 28.9.1999 in Heilsbronn

Pflegefamilie oder Heimerziehung?
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Pflegefamilie oder Heimerziehung? Chancen, Grenzen, Perspektiven" DPWV und LJA Thüringen am 4.10.1999 in Neudietendorf

Machtprozesse zwischen Jugendlichen und Erwachsenen im Heim.
Vortrag auf dem 3. Heiligenseer Jugendhilfe-Symposium am 11.11.1999 in Berlin

Stärken und Chancen eines professionellen sozialpädagogischen Betreuungsarrangements.
Vortrag auf dem Fachtag des Rostocker Mädchenhauses am 17.11.1999

Entwicklungsverläufe von wiederholt straffälligen Jugendlichen unter dem Aspekt des Agierens der beteiligten Institutionen
Vortrag Auf der ISP-Fachtagung "Jugendliche Intensiv- und Mehrfachtäter - Kooperation von Institutionen und Behörden am 19.11.1999 in Güstrow

Sozialpädagogische Ansprüche an die Zusammenarbeit von öffentlichen und freien Trägern der Jugendhilfe
Vortrag auf der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft Heimerziehung Thüringen am 24.11.1999 in Bad Langensalza

Erfolge in der Heimerziehung? Wissenschaftliche Ergebnisse zu Erfolgsmessung in unterschiedlichen Heimerziehungsarrangements.
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Erfolge in der Heimerziehung" FH Neubrandenburg 12.3.1998

Familienerziehung im professionellem Rahmen
Eröffnungsvortrag auf der internationalen Fachtagung "Wenn Kinder zwischen zwei Stühlen sitzen... - Möglichkeiten und Grenzen Sozialpädagogischer Erziehungsstellen" 24.-25.4.1998 in Feldkirch (Austria)

Möglichkeiten und Grenzen der erzieherischen Hilfe in Pflegefamilien und in Einrichtungen der Jugendhilfe
Abschlussvortrag auf der Tagung "Heim und Pflegefamilie: Konkurrierende Angebote der Jugendhilfe? 16.- 18.6.1998 in Meißen

Lebensweltorientierung und ambulante Hilfen öffentlicher
Vortrag auf der Tagung "Das Heim im System der erzieherischen Hilfen in Luxemburg" 3. 9.1998 in Luxemburg

Professionelle Lebensgemeinschaften im Kontext einer fortschrittlichen Jugendhilfe
Vortrag auf der Tagung "Chancen und Perspektiven professioneller pädagogischer Arbeit im privaten Raum" am 11.9.1998 in Wülfrath

Was erwarten junge Menschen heute?
Vortrag auf der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft Evang. Jugendhilfe im DW Sachsen am 12.9.1998 in Leipzig

Machtprozesse in der Heimgruppe.
Vortrag in der AG 22 auf dem Bundeskongress Soziale Arbeit am 18.9.1998 in Dresden

Pädagogische Chancen in Pflegefamilien: Die Leistungsfähigkeit impliziter Erziehung
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung des Evang- Verein für Adoptions- und Pflegekindervermittlung Rheinland e.V. am 1.10.1998 in Düsseldorf

Möglichkeiten und Grenzen der Pflegefamilie
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Ressource Pflegefamilie - erhalten und unterstützen" am 20.11.1998 in Zürich /CH

Stellungnahme zu den Richtlinien des Sächsischen Landesjugendamtes zur "Heimerziehung und sonstigen betreuten Wohnformen der Hilfen zur Erziehung".
Fachtagung des LJA Sachsen am 18.2.1997 in Leipzig

Familienerziehung - Professionalität - Harmonie
Eröffnungsvortrag auf der 1. Bundestagung Erziehungsstellen 25. - 26.4.1997 in Kassel

Pädagogische Qualität: Anforderungen an pädagogische Interaktionen.
Vortrag auf dem 2. Regionalen Jugendhilfe-Fachtag in Dresden 5.6.1997

Kinder und Jugendliche im Grenzbereich zwischen Wohnungslosenhilfe und psychiatrischer Versorgung
Eröffnungsvortrag auf der 3. österreichischen Notschlafstellentagung 26. - 27.6.1997 in Salzburg

Zuwendung oder Liebe? Grundsätzliche Gedanken zu emotionalen Beziehungen in der Erziehung
Fachvortrag auf der Erziehungsstellentagung 1997 des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen am 20.8.1997 in Bad Wildungen

Unerziehbare Kinder oder unprofessionelle Betreuung? Überlegungen zum Umgang mit Straßenkindern.
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Was ist zu machen, wenn nichts mehr geht? Was gibt es zwischen Erziehen und Bestrafen?" Rostock 24.8.1997

Chancen und Grenzen professioneller Familienerziehung
Vortrag auf der Tagung Erziehungsstellen 7. - 8.11.1997 in Königswinter

Welche Erwartungen haben junge Menschen an Heimerziehung?
Vortrag auf dem Symposium der Graf-Recke-Stiftung "Jugendhilfe im Wandel" 24. - 25.11.1997 in Düsseldorf

Entwicklungslinien lebensweltorientierter Erziehungshilfen.
Eröffnungsvortrag zur Fachtagung des DPWV M-V "Heimerziehung nicht mehr notwendig?!" 24.4.1996 in Schwerin

Schwierige Situationen oder schwierige Leut'? Sozialpädagogische Kategorien zur Krisenintervention.
Eröffnungsvortrag auf der Enquete "Zwischen Katastrophe und Hoffnung - Krisenintervention in der Jugendwohlfahrt". Klagenfurt (Austria) 3.7.1996

Ausgrenzungen in der Jugendhilfe.
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Nicht-ausgrenzende Jugendhilfe" 9. - 10.9.1996 in Blankensee

Wie reagiert Lebensweltorientierung auf außergewöhnliche Lebenssituationen von Kindern/Jugendlichen?
Vortrag auf der IGfH Tagung Lebensweltorientierung konkret - Jugendhilfe auf dem Weg zu einer veränderten Praxis 30.9. - 2.10.1996 in Dresden

Das Selbstverständnis der professionellen SozialarbeiterInnen - Anforderungen an die Fachlichkeit.
Vortrag auf der Fachtagung "Hilfen zur Erziehung: Hilfe durch Neue Steuerung?" des Kultusministeriums M-V in Güstrow 24. - 25.10.1996

Andere Anforderungen - Andere MitarbeiterInnen?
Vortrag auf dem EREV-Fachkongress in Erfurt 25.-27.4.1995

Chancen und Probleme auf dem Weg zu einer nicht-ausgrenzenden Jugendhilfe - Eindrücke aus Ostdeutschland
Eröffnungsvortrag auf der Gründungstagung "INTEGRA" am 28.9.1995 in Leipzig

Unerträgliche Kinder: Produkte und Opfer unserer Einfallslosigkeit?
Eröffnungsvortrag auf dem Jugendwohlfahrtsforum 1995 in Salzburg (Austria) 19. - 20.10.1995

Betreutes Wohnen - lebensweltorientierte Betreuung in synthetischen Gemeinschaften?
Eröffnungsvortrag auf dem EREV-Forum Betreutes Wohnen in Fulda 28.30.11.1995

Konstruktion von "Grenzfällen" zwischen Heimerziehung und Psychiatrie.
Vortrag auf dem 14. Weltkongress für Soziale Psychiatrie 5. - 10.6.1994 in Hamburg

Heimerziehung und flexible Erziehungshilfen
Vortrag auf der EREV- Leitertagung in Witzenhausen am 22.9.1994

Erzieherische Hilfen im Rahmen einer professionellen Familienerziehung - Entwicklung, Stand, Perspektiven.
Eröffnungsvortrag auf der Fachtagung "Professionelle Familienerziehung" 18 - 19.11.1994 in Hamburg

Wunsch-, Wahl- und Mitwirkungsrechte von Leistungsempfängern: Wohin entwickeln sich die Erziehungskonferenzen?
Vortrag auf der Fachtagung des Kultusministeriums M-V "Die Zukunft der flexiblen Erziehungshilfen" 28.11.1994 in Güstrow

Heimerziehung als Durchgangsberuf?
Vortrag auf dem EREV- Fachkongress in Würzburg 27. - 29.4. 1993