..
Suche

Personensuche
Veranstaltungssuche
Katalog der UB Siegen

forschung_spfh

Forschungsschwerpunkt ambulante Erziehungshilfen


Abgeschlossene Dissertationen 

Andreas Gut: Aufsuchen, Unterstützen, Braten: Lebensweltorientierung und Familientherapie in der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Carl-Auer Verlag 2014

 

 

 

 

 

Fachtagung: Was leisten professionelle ambulante Erziehungshilfen?

Die Universität Siegen führte in Kooperation mit der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen vom 26. – 28. August 2009 eine Fachtagung zur Leistungsfähigkeit ambulanter Erziehungshilfen durch. Im Mittelpunkt stand die Frage: Was können leistungsfähige Erziehungshilfen leisten? Neben Plenumsvorträgen – u.a. von Thomas Coelen, Anja Frindt, Klaus Wolf und Werner Freigang – werden in vielen Workshops und Arbeitsgruppen die vielfältigen Facetten ambulanter Hilfen herausgearbeitet.

Es geht um Wechselwirkungen zwischen Armut, gesellschaftlicher Benachteiligung und psychischen Belastungen, um die Profile von Interventionen, die die Familie als System und die, die einzelne Kinder und Jugendliche zum Adressaten haben, um fachliche Standards und methodisches Handeln, das Erleben die KlientInnen und die Zukunft der ambulanten Hilfen. Die Tagung richtet sich insbesondere an Fachkräfte in den ambulanten Erziehungshilfen und im ASD.

 Weitere informationen und Anmeldung: hier

Forschungsprojekt "Sozialpädagogische Familienhilfe aus der Sicht der Klientinnen und Klienten"

In dem SPFH- Forschungsprojekt geht es darum, die Lebensbedingungen der betreuten Familien, die von ihnen zu bewältigenden Probleme, ihre Wahrnehmung der Probleme und ihre Bewältigungsstrategien und Ressourcen zu untersuchen. Die Aufmerksamkeit wird auf die Frage gerichtet, in welchem Umfang und auf welche Weise professionelle SPFH-Mitarbeiterinnen den Menschen bei der Bewältigung ihrer Probleme nützlich sein können. Was sich als günstige Ressource oder als zusätzliche Belastung erwiesen hat, wird daher primär aus der Perspektive der Klienten untersucht und entschieden. Dabei werden sowohl die erwachsenen Familienmitglieder als auch - soweit möglich - die Kinder befragt.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SPFH-Forschungsprojekt:

Frindt.jpg

Anja Frindt

 

Praxisforschungsprojekt "Steigerung der Wirksamkeit intensiver ambulanter Erziehungshilfen in Familien (SPFH)"

 

Aus dem Forschungsprojekt sind Pläne für ein Praxisforschungsprojekt entstanden. Der folgende Text informiert darüber:
Praxisforschungsprojekt zur Steigerung der Wirksamkeit der SPFH

Die Universität Siegen - ZPE - hat vom 1.4.2007  - 31.3.2009 das Landesmodellprojekt "Steigerung der Wirksamkeit intensiver ambulanter Erziehungshilfen in Familien (SPFH)" durchgeführt.

Mehr Informationen: Landesmodellprojekt SPFH

Wegen der vielen Bewerbungen zum Landesmodellprojekt startet am 1.4.2009 ein Nachfolgeprojekt mit 18 Träger in Westfalen.


Literaturempfehlung:

Das Sozialpädagogische Institut (SPI) im Fachbereich Pädagogik vom SOS-Kinderdorf in Innsbruck hat die Ambulante Familienarbeit in Tirol (AFA) evaluiert. Dabei wurde eine vollständige Aktenanalyse eines Jahrgangs und ausführliche Interviews mit Familienmitgliedern durchgeführt und ausgewertet. Da die Ambulante Familienarbeit in Österreich viele Gemeinsamkeiten mit der SPFH in Deutschland hat, wird der interessante Bericht hier explizit empfohlen:Bericht des SPI


Veröffentlichung:

Frindt, Anja:
Prozesse in der Sozialpädagogischen Familienhilfe aus unterschiedlichen Perspektiven. Eine Einzelfallstudie (2006)

ZPE-Schriftenreihe Nr. 18

Frindt_Studie.gif

Sie kann zum Preis von 10 Euro telefonisch unter 0271/740-2228 oder per mail unter sekretariat@zpe.uni-siegen.de bestellt werden.


Downloads:

Sind sozialpädagogische Interventionen in Familienkulturen möglich und zulässig?

Sozialpädagogische Familienhilfe aus Sicht der Klientinnen und Klienten - Forschungsergebnisse und offene Fragen.

Hoffnungslose Familien? Chancen der sozialpädagogischen Familienhilfe.

Familien als Adressaten sozialpädagogischer Interventionen.

Ermutigung in der Sozialpädagogischen Familienhilfe

Forschungsdesign zum Projekt "Sozialpädagogische Familienhilfe aus Sicht der Klientinnen und Klienten"

kommentierte Literaturliste zur SPFH


Materialien zu früheren Gastvorträgen:

Vortrag von Prof. Reinhold Schone auf dem SAS-Symposion 6.4.2006

PP-Präsentation des Vortrags von Dr. Petko

Vortragsmanuskrip Eva Maria Schuster