..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus



Biographisches

 


Matthias Trautmann, geboren 1968, studierte die Fächer Deutsch, Englisch und Ethik für das Lehramt an Gymnasien (Abschluss 1995) in Halle/Saale. Nach dem Studium, welches auch ein Auslandsjahr als "Language Assistant" in Stourbridge/England einschloss, war er in der Pilotphase des DFG-Projekts "Schülermitbeteiligung im Fachunterricht an ostdeutschen Gymnasien" (Leitung: Meinert A. Meyer) am Zentrum für Schulforschung und Fragen der Lehrerbildung (ZSL) der Universität Halle tätig und promovierte mithilfe eines Stipendiums im Jahr 1999. Anschließend absolvierte er das Referendariat und arbeitete danach drei Jahre an einem Gymnasium in Sachsen-Anhalt als Fachlehrer und Ko-Regisseur der Theatergruppe "Deja Vu". Von 2003 bis 2005 war er Mitglied des Hamburger Graduiertenkollegs "Bildungsgangforschung" und dort zuständig für die Bereiche Bildungstheorie und Qualitative Methoden. Von 2005 bis 2009 war er als Wissenschaftlicher Assistent am Oberstufenkolleg und an der Universität Bielefeld beschäftigt und arbeitete dort an einer Habilitation zum Thema "Fremdsprachliche Bildungsgänge und Identitätsentwicklung". 2007/2008 bekleidete er eine Vertretungsprofessur für Didaktik der Englischen Sprache und Literatur in Frankfurt / Main. Seit dem WS 2009/2010 ist er Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik der Sekundarstufe I an der Universität Siegen.