..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Prof. Dr. Martin Rothland

Adresse:

Adolf-Reichwein Str. 2a

57068 Siegen 

Raum:

AR-NB 035

Telefon:

0271-740-3696 (Durchwahl), -2350 (Sekretariat)

Fax:

0271-740-13696

Email:

martin.rothland@uni-siegen.de 

Sprechstunde:

Dienstag, 09.00 -10.00 Uhr

 

Hier: Sprechstundenanmeldung per Mail

 

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

30.08.2018, 10.00 bis 11.00h
27.09.2018, 11.00 bis 12.00h

Rothland

Lehrstuhlteam

Sekretariat

Frau Gudrun Koch
AR-NB 036
Tel: 0271/740- 2350
Email: g.koch@erz-wiss.uni-siegen.de

 

 

  • Anmeldung für die Sprechstunden
  • Anfragen/Anmeldung Prüfungen (maximal ein Jahr im Voraus!)
  • Anfragen Staatsarbeit / Bachelorarbeiten / Masterarbeiten

Sarah Katharina Zorn, M.Ed. (wiss. Mitarbeiterin)
AR-NB 037
Tel: 0271/740- 3695
Email: sarah.zorn@uni-siegen.de

Eva-Marie Keimer (LfBA)
AR-NB 038
Tel: 0271/740- 2716
Email: keimer@erz-wiss.uni-siegen.de

Dipl.-Psych. Jasmin Römer (wiss. Mitarbeiterin)
AR-NB 037
Tel: 0271/740- 5044
Email: jasmin.roemer@uni-siegen.de

Arbeitsgruppe Schulpädagogik der Sekundarstufen (AG Sek.)

Dr. Tina Kreische (LfBA)
AR-NB 037
Tel: 0271/740- 3695
Email: Tina.Kreische@uni-siegen.de

Olena Putin (stud. Mitarbeiterin)
Email: olena.putin@student.uni-siegen.de

Jan Niklas Brüchmann (stud. Mitarbeiter)
Email: jan.bruechmann@student.uni-siegen.de

Bildungsforschung im ZLB

Forschungsschwerpunkt 1: Das Praxissemester in der Lehrerbildung: Nutzung und Wirkung (PriL)

 

Sophie Straub, M.A. (wiss. Mitarbeiterin)
AR-SSC 102
Tel: 0271/740-3318
Email: straub@zlb.uni-siegen.de

Yannic Brück (stud. Mitarbeiter)
Email: yannic.brueck@studen.uni-siegen.de

Urs Seger (stud. Mitarbeiter)
Email: urs.seger@student.uni-siegen.de

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen

  • Vorlesung: Beruf Lehrer/Lehrerin - Arbeitsplatz Schule
  • Vorlesung: Einführung in die Schulpädagogik
  • Vorlesung: Schülerleistung, Leistungsbeurteilung und Zensurengebung
  • Seminar: Bildungsforschung interdisziplinär

Forschungsschwerpunkte

  • Forschung zum Lehrerberuf
  • Unterrichtsforschung
  • Forschung zur Geschichte und Historiographie der Erziehungswissenschaft

Kurzvita

Geboren 1974 in Dortmund, eine Tochter.

  • Studium 1995/96 bis 2001 Studium der Fächer Geschichte, Germanistik, Erziehungswissenschaft und Philosophie (Erstes Staatsexamen für die Lehrämter der Sekundarstufen Ⅰ und Ⅱ (Deutsch/Geschichte) im November 2001) sowie von 2000 bis 2001 Studium der Erziehungswissenschaft, der Alten Geschichte und Neuen Geschichte (Magister/Promotion) an der Ruhr-Universität Bochum. Vom Sommersemester 2002 bis zum Wintersemester 2005/2006 Promotionsstudiengang mit dem Hauptfach Erziehungswissenschaft und dem Nebenfach Neuere und Neueste Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
  • Promotion Im Dezember 2005 (Erziehungswissenschaft) und Januar 2006 (Neuere und Neueste Geschichte) Doktorprüfung (Rigorosum) zum Dr. phil.
  • Von 2002 (48. Jahrgang) bis 2006 (52. Jahrgang) Redaktionsassistent der Zeitschrift für Pädagogik.
  • Vom 01.04.2006 bis 31.03.2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Schulpädagogik/Schul- und Unterrichtsforschung der Universität Münster.
  • Vom 01.04.2008 bis 30.09.2013 Akademischer Rat auf Zeit am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Schulpädagogik/Schul- und Unterrichtsforschung der Universität Münster.
  • Habilitation 2012 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (venia legendi: Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik/Schulforschung)
  • Seit Sommer 2014: Vorsitzender der Geschäftsstelle Bildungsforschung im Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Siegen.
  • Januar 2013: Ruf an die Universität Erfurt auf eine W3-Professur für Bildungsinstitutionen und Schulentwicklung (abgelehnt).
  • Januar 2013: Ruf an die Universität Siegen auf eine W3-Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik der Sekundarstufe II (angenommen).

Preise / Auszeichnungen

  • Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft für ausgezeichnete Arbeiten junger Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftler 2012

Mitgliedschaften und Herausgebertätigkeit

  • Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Kommission Professionsforschung und Lehrerbildung (Sektion Schulpädagogik)
  • Kommission Wissenschaftsforschung (Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft)
  • Seit 2014 (7. Jahrgang) Mitherausgeber der Zeitschrift Lehrerbildung auf dem Prüfstand (Verlag Empirische Pädagogik, Landau)

Gutachtertätigkeiten (ad hoc reviewer)

  • Asia Pacific Journal of Teacher Education
  • Beiträge zur Lehrerbildung
  • Die Deutsche Schule
  • Diskurs Kindheits- und Jugendforschung
  • Empirische Pädagogik
  • Jahrbuch für Allgemeine Didaktik
  • Jahrbuch für historische Bildungsforschung
  • Lehrerbildung auf dem Prüfstand
  • Psychologie in Erziehung und Unterricht
  • Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften
  • Unterrichtswissenschaft
  • Zeitschrift für Bildungsforschung
  • Zeitschrift für empirische Hochschulforschung
  • Zeitschrift für Erziehungswissenschaft
  • Zeitschrift für Grundschulforschung
  • Zeitschrift für Pädagogik
  • Zeitschrift für Pädagogische Psychologie
  • Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Wien)
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung

Forschungsprojekte (abgeschlossen)

Sozial-kommunikative Kompetenzen und Selbstwirksamkeitserwartungen angehender Lehrerinnen und Lehrer. Personale Bedingungen der Kooperation und individuelle Voraussetzungen für die Aktivierung sozialer Unterstützung im Beruf

Drittmittelgeber: Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster e.V.
Projektzeitraum: 2007 bis 2009, Hauptuntersuchung im SoSe 2008 an den Universitäten Bochum, Erfurt, Jena, München (LMU) und Münster.

"Ausbrennen", Geringschätzung und Überforderung als Berufsperspektiven angehender Lehrerinnen und Lehrer? Eine Untersuchung zur Wahrnehmung, Bewertung und Wirkung des öffentlichen Lehrerbildes bei angehenden Lehrerinnen und Lehrern

Projektzeitraum: 2007 bis 2009, Hauptuntersuchung im SoSe 2008 an den Universitäten Bochum, Erfurt, Jena, München (LMU) und Münster.

Das Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer. Motive, Gestaltung und Wirkung

Projektzeitraum: 2007 (Voruntersuchung), Hauptuntersuchung 2009-2011 (Längsschnitt mit drei Erhebungszeitpunkten)
Drittmittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Laufzeit der Förderung: 01.01.2009 bis 31.12.2011
Informationen für die Untersuchungsteilnehmer:
https://www.uni-muenster.de/EW/personen/projektsabbatjahr/projektsabbatjahr.html

Berufswahl Lehramt. Einflussfaktoren auf die Wahl des Lehrerberufs (FactorsInfluencingTeaching-Choice) unter Berücksichtigung allgemeiner Persönlichkeitsmerkmale sowie arbeitsbezogener Verhaltens- und Erlebensstile

Projektzeitraum: 2010 bis 2011, Hauptuntersuchung im SoSe 2010 an den Universitäten Bochum, Erfurt, Münster, Osnabrück und Paderborn.

Didaktum. Didaktisches Wissen und berufliche Motivation von Lehramtsstudierenden

Verbundprojekt: Universität Erfurt (Fachgebiet Schulpädagogik), Universität zu Köln (Institut für Allgemeine Didaktik und Schulforschung) und Universität Münster (Institut für Erziehungswissenschaft)
Projektzeitraum: 2009 bis 2011
Verantwortlich: Prof. Dr. Johannes König (Köln), Prof. Dr. Manfred Lüders (Erfurt), Prof. Dr. Martin Rothland (Siegen)

 

Forschungsprojekte (laufend)

Entwicklung von berufsspezifischer Motivation und pädagogischem Wissen in der Lehrerausbildung (EMW)

Drittmittelgeber: RheinEnergie-Stiftung
Projektzeitraum: seit Oktober 2011, MZP 1 WS 2011/2012, MZP 2 WS 2013/2014
Verantwortlich: Prof. Dr. Johannes König (Universität zu Köln), Prof. Dr. Martin Rothland (Universität Siegen).

Projekthomepage

Lehramtsstudierende in Begabtenförderungswerken (LiB)

Förderung: Promotionsstipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)
Projektzeitraum: seit Januar 2014, Hauptuntersuchung im WS 2014/2015
Verantwortlich: Martin Drahman, M.Ed., Prof. Dr. Martin Rothland (Siegen)

Teamorientierung und Einstellungen zur kollegialen Kooperation im Lehramt (TEKLA)

Förderung aus Qualitätsverbesserungsmitteln der Fakultät II sowie aus Mitteln der Fachkonferenz Bildungswissenschaft, Universität Siegen
Projektzeitraum: seit Oktober 2014, MZP 1 und 2 im WS 2014/2015 an den Universitäten Siegen und Münster
Verantwortlich: Prof. Dr. Martin Rothland (Siegen)
Projektbeteiligte: Dr. Ina Biederbeck (Siegen), Anna Grabosch, M.A. (Münster), Dipl.-Päd. Nathalie Heiligtag (Siegen)

Das Praxissemester in der Lehrerbildung: Nutzung und Wirkung (PriL)

Projektzeitraum: 2015-2017
Verantwortlich: Prof. Dr. Martin Rothland (Siegen)
Förderung aus Mitteln des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF), NRW

Projekthomepage

Learning to Practice (LtP)

Projektzeitraum: seit Juni 2015
Verantwortlich: Prof. Dr. Johannes König (Köln), Prof. Dr. Martin Rothland (Siegen), Prof. Dr. Niclas Schaper (Paderborn)

Projekthomepage

Aktuelle Vorträge (Auswahl)

Rothland, M. (2016). Empirische Lehrerbildungsforschung. Befunder der EMW-Studie unter Berücksichtigung der Berufswahl Geschichtslehrer/-lehrerin und Perspektiven für die Geschichtslehrerbildungsforschung. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums Didaktik der Geschichte, Ruhr-Universität Bochum, 03.02.2016.
Römer, J., Straub, S. & Rothland, M. (2016). Das Praxissemester als sesible Phase für das Beanspruchungserleben von Lehramtsstudierenden. Erste Befunde aus dem Forschungsprojekt PriL. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Mythos "Praxisschock"? Beanspruchungserleben beim Übergang in die berufliche Praxis bei (angehenden) Lehrkräften" auf der 4. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin, 11.03.2016.
Straub, S. & Rothland, M. (2016). Konzeption und erste Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt "Das Praxissemester in der Lehrerbildung: Nutzung und Wirkung (PriL)". Vortrag im Rahmen des 4. Forums Bildungsforschung, Siegen, 29.06.2016.
Rothland, M. (2016). Kooperation im Lehrerberuf. Können, wollen, müssen Lehrerinnen und Lehrer zusammenarbeiten? Vortrag im Rahmen der Cornelsen Sommer-Universität 2016, Berlin, 01.08.2016.
Straub, S. & Rothland, M. (2016). Die Entwicklung berusbezogener Selbstkonzepte im Praxissemester. Empirische Befunde zur Bedeutung von Betreuung und Unterrstützung. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Lernen im Praxissemester" auf der 81. Tagung der AEPF, Rostock, 20.09.2016.
Klemenz, St., Ligtvoet, R., König, J. & Rothland, M. (2016). Der Einfluss bildungswissenschaftlicher Lerngelegenheiten auf die Veränderung des pädagogischen Wissens. Vortrag im Rahmen des Symposiums "Längsschnittliche Modellierung bildungswissenschaftlicher Kompetenzaspekte" auf der 81. Tagung der AEPF, Rostock, 21.09.2016.
Rothland, M., König, J. & Schaper, N. (2017). Learning to Practice: Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirksamkeit des Praxissemesters in der Lehrerbildung. Symposium im Rahmen des internationalen Kongresses der IGSP „Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung “, Bochum, 08.03.2017.
Rothland, M. (2017). Wer studiert Lehramt für die Sekundarstufe I - nur die Dummen? Vortrag an der Universität Kassel, 26.04.2017.
Kreische, T. & Rothland, M. (2018). Reflexion der Berufswahl in der Lehrerbildung. Vortrag im Rahmen des Forschungsforums "Berufswahlmotivation revisted - Veränderungen im Verlauf schulpraktischer Aufenthalte im Lehramtsstudium" auf dem DGfE Kongress 2018, Essen, 19.03.2018.
Rothland, M. (2018). Disziplin oder Profession: Was ist Schulpädagogik? Vortrag am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen, 15.05.2018.
Rothland, M. (2018). "Man hat es oder hat es nicht". Lehrerpersönlichkeit oder die unermüdliche Suche nach dem "geborenen Erzieher"? Vortrag im Rahmen der 3. ZLB-Jahrestagung der Universität Osnabrück, 08.06.2018.

Publikationen 

 
Rothland, M. & Lüders, M. (Hrsg.) (2018). Lehrer-Bildungs-Forschung. Festschrift für Ewald Terhart. Münster u.a.: Waxmann.
lehrer-bildungs-forschung
Rothland, M. & Schaper, N. (Hrsg.) (2018). Forschung zum Praxissemester in der Lehrerbildung (Themenheft der Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 11. Jg., H. 1). Landau: Verlag für empirische Pädagogik.
learning to practice
König, J., Rothland, M. & Schaper, N. (Hrsg.) (2018). Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (Themenheft der Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 11. Jg., H. 1). Landau: Verlag für empirische Pädagogik.
learning to practice
Rothland, M. & Pflanzl, B. (Hrsg.) (2016). Quereinsteiger, Seiteneinsteiger, berufserfahrene Lehrpersonen. Auswahl, Qualifizierung und Bewährung im Beruf (Themenheft der Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 9. Jg., H. 1). Landau: Verlag für Empirische Pädagogik.
lbp2016
Rothland, M. (Hrsg.) (2016). Beruf Lehrer/Lehrerin. Ein Studienbuch. Münster u.a.: Waxmann/UTB.
Beruf LehrerIn
Terhart, E., Bennewitz, H. & Rothland, M. (Hrsg.) (2014). Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2., überarb. u. erw. Aufl.). Münster u.a.: Waxmann. Handbuch Forschung Lehrerberuf
Rothland, M. (Hrsg) (2013). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf (2., vollst. überarb. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS. belastungen
Terhart, E., Bennewitz, H. & Rothland, M. (Hrsg) (2011). Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf. Münster u.a.: Waxmann. handbuch 
Feindt, A., Klaffke, Th., Röbe, E., Rothland, M., Terhart, E. & Tillmann, K.-J. (Hrsg.) (2010). Lehrerarbeit – Lehrer sein (Friedrich Jahresheft XXVII). Seelze: Friedrich Verlag. lehrerarbeit 
Rothland, M. (2008). Disziplingeschichte im Kontext. Erziehungswissenschaft an der Universität Münster nach 1945 (Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft Band 29). Bad Heilbrunn: Klinkhardt. disziplingesch 
Becker, G., Feindt, A., Meyer, H., Rothland, M., Stäudel, L. & Terhart, E. (Hrsg.) (2007). Guter Unterricht. Maßstäbe und Merkmale - Wege und Werkzeuge (Friedrich Jahresheft XXV). Seelze: Friedrich Verlag.  guterunterricht 
Rothland, M. (Hrsg) (2007). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Modelle, Befunde, Interventionen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.  bel07
 

Aufsätze (*peer reviewed)

2018

Rothland, M. (2018). Allgemeine Didaktik und empirische Unterrichtsforschung als Teilgebiete der Schulpädagogik. Die Deutsche Schule, 110.
Rothland, M. & Bennewitz, H. (2018). Praktiker zu Theoretikern!? Das Schulpraxiserfordernis oder warum Ewald Terhart kein Schulpädagoge sein dürfte. In M. Rothland & M. Lüders (Hrsg.), Lehrer-Bildungs-Forschung. Festschrift für Ewald Terhart (S. 25-41). Münster u.a.: Waxmann.
*König, J., Drahmann, M. & Rothland, M. (2018). Motivprofile von Lehramtsstudierenden zu Beginn der Lehrerbildung. Anwendung und Validierung eines personenzentrierten Ansatzes in Deutschland und Österreich. Zeitschrift für Bildungsforschung, 8.
Wolf, J., Seiffert, J., Seifert, A. Rothland, M. & Brauch, N. (2018). Das geschichtsdidaktische Planungswissen von angehenden Geschichtslehrer/innen. Entwicklung und Pilotierung eines Testinstruments zur Messung des fachdidaktischen Planungswissens von Lehramtsstudierenden im Fach Geschichte. Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 69 (7/8).
König, J. & Rothland, M. (2018). Das Praxissemester in der Lehrerbildung: Stand der Forschung und zentrale Ergebnisse des Projekts Learning to Practice. In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 1-62). Wiesbaden: Springer VS.
Darge, K., Festner, D., Straub, S., König, J., Rothland, M. & Schaper, N. (2018). Anlage und Durchführung des Verbundprojekts Learning to Practice (LtP). In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 63-85). Wiesbaden: Springer VS.
Drahmann, M., Zorn, S.K., Rothland, M. & König, J. (2018). Forschendes Lernen im Praxissemester: Das Studienprojekt als Lernprodukt. In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 115-134). Wiesbaden: Springer VS.
Rothland, M. & Straub, S. (2018). Die Veränderung berufsbezogener Selbstkonzepte im Praxissemester. Empirische Befunde zur Bedeutung sozialer Unterstützung durch betreuende Lehrkräfte sowie Kommilitoninnen und Kommilitonen. In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 135-162). Wiesbaden: Springer VS.
Römer, J., Rothland, M. & Straub, S. (2018). Pädagogische Vorerfahrungen und ihre Bedeutung für die Kompetenzeinschätzung und das Flow-Erleben beim Unterrichten im Praxissemester. In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 223-240). Wiesbaden: Springer VS.
Römer, J., Rothland, M. & Straub, S. (2018). Bedingungsfaktoren des Beanspruchungserlebens von Lehramtsstudierenden im Praxissemester. In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 265-285). Wiesbaden: Springer VS.
Rothland, M. (2018). Was wissen wir (nicht) über "Lehrergesundheit"? Aus der Forschung zur Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Schulverwaltung spezial, 20 (3), 123-126.
Rothland, M. (2018). "Nie mehr allein"? Was wissen wir über kollegiale Kooperation im Lehrerberuf? In S. Boller, M. Fabel-Lamla, A. Feindt, W. Kretschmer, St. Schnebel & B. Wischer (Hrsg.), Kooperation (Friedrich Jahresheft XXXVI, S. 10-13). Seelze: Friedrich Verlag.
*Glutsch, N., König, J. & Rothland, M. (2018). Die Berufswahlmotivation von angehenden Lehrkräften bei Eintritt in ihre Ausbildung - Unterschiede nach Fächerwahl? Zeitschrift für Pädagogik, 63 (4), 461-485.
*Rothland, M., Biederbeck, I., Grabosch, A. & Heiligtag, N. (2018). Autonomiestreben, Paritätsdenken und die Ablehnung von Kooperation bei Lehramtsstudierenden: Potenzial und Einfluss unterschiedlicher Lerngelegenheiten in der Lehrerbildung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 21, 589-610.
Rothland, M. (2018). Belastung, Beanspruchung und Gesundheit im Lehrerberuf. In M. Gläser-Zikuda, M. Harring & C. Rohlfs (Hrsg.), Handbuch Schulpädagogik. Münster u.a.: Waxmann.
Rothland, M., Cramer, C. & Terhart, E. (2018). Forschung zum Lehrerberuf und zur Lehrerbildung. In R. Tippelt & B. Schmidt-Hertha (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (4., überarb. u. aktual. Aufl., S. 1011-1034). Wiesbaden: Springer VS.

2017

*Rothland, M., Biederbeck, I., Grabosch, A. & Heiligtag, N. (2017). Das Autonomie-Paritäts-Muster bei Lehramtsstudierenden. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 10 (2), 195-215.
*Rothland, M. (2017). Perspektiven der Lehrerbildungsforschung: Fachübergreifende Einheit oder fachabhängige Differenz? Zeitschrift für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften, 7 (2), 124-142.
*König, J., Ligtvoet, R., Klemenz, S., & Rothland, M. (2017). Effects of Opportunities to Learn in Teacher Preparation on Future Teachers' General Pedagogical Knowledge: Analyzing Program Characteristics and Outcomes. Studies in Educational Evaluation, 53, 122-133.
*Römer, J., Rothland, M. & König, J. (2017). Persönlichkeitsfaktoren und Kompetenzentwicklung in der Lehrerbildung: Zusammenhänge zwischen NEO-FFI, AVEM und Pädagogischem Wissen bei Lehramtsstudierenden. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 64, 203-222.
*König, J. & Rothland, M. (2017). Motivations that affect Professional Knowledge in Germany and Austria. In H. Watt, P. Richardson & K. Smith (Eds.), Global Perspectives on Teacher Motivation (pp. 161-186). Cambridge, New York et al.: Cambridge Unibversity Press.
Wolf, J., Seiffert, J., Seifert, A., Rothland., M. & Brauch, N. (2017). Unterrichtsplanung im Fach Geschichte. Entwicklung eines Testinstruments zur Messung des fachdidaktischen Planungswissens von Lehramtsstudierenden. In K. Zierer & St. Wernke (Hrsg.), Unterrichtsplanung - ein in Vergessenheit geratener Kompetenzbereich?  (S. 62-76). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
Biederbeck, I. & Rothland, M. (2017). Professionalisierung des Umgangs mit Heterogenität. In Th. Bohl, J. Budde & M. Rieger-Ladich (Hrsg.), Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht (S. 223-235). Bad Heilbrunn: Klinkhardt/UTB.
*Drahmann, M. & Rothland, M. (2017). Die soziale Herkunft von Lehramtsstudierenden in Begabtenförderungswerken. Eine vergleichende Analyse. Zeitschrift für Pädagogik, 62 (1), 52-71.

2016

*Drahmann, M., Rothland, M., König, J. & Pflanzl, B. (2016). Lehramtsstudierende an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten. Zur Bedeutung motivationaler und kognitiver Eingangsvoraussetzungen für die Wahl der lehrerbildenden Institution und des Lehramtstypus. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 9 (2), 227-252.
Drahmann, M. & Rothland, M. (2016). Im Lehrerberuf glücklich werden! Oder: Was wissen wir über günstige und riskante personale Ausgangslagen von angehenden Lehrkräften? Seminar, 22 (3), 64-75.
*Rothland, M. (2016). Kooperation im Lehrerberuf als Verhaltensabsicht von Lehramtsstudierenden. Empirische Befunde zur Bedeutung von Einstellungen, subjektiven Normen und Fähigkeitsüberzeugungen. Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 34 (2), 254-266.
Rothland, M. & Klusmann, U. (2016). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. In M. Rothland (Hrsg.), Beruf Lehrer/Lehrerin. Ein Studienbuch (S. 351-369). Münster u.a.: Waxmann/UTB.
Rothland, M. (2016). Der Lehrerberuf in der Öffentlichkeit. In M. Rothland (Hrsg.), Beruf Lehrer/Lehrerin. Ein Studienbuch (S. 67-85). Münster u.a.: Waxmann/UTB.
Rothland, M. (2016). Der Lehrerberuf als Gegenstand der Lehrerbildung. In M. Rothland (Hrsg.), Beruf Lehrer/Lehrerin. Ein Studienbuch (S. 7-15). Münster u.a.: Waxmann/UTB.
Rothland, M. & Pflanzl, B. (2016). Quereinsteiger, Seiteneinsteiger, berufserfahrene Lehrpersonen. Zur Einführung in das Themenheft. In M. Rothland & B. Pflanzl (Hrsg.), Quereinsteiger, Seiteneinsteiger, berufserfahrene Lehrpersonen. Auswahl, Qualifizierung und Bewährung im Beruf (Themenheft der Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 9. Jg., H. 1, S. 1-4). Landau: Verlag für Empirische Pädagogik.
*König, J., Rothland, M., Tachtsoglou, S., Klemenz, St. & Römer, J. (2016). Der Einfluss schulpraktischer Lerngelegenheiten auf die Veränderung der Berufswahlmotivation bei Lehramtsstudierenden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. In J. Košinár, S. Leineweber & E. Schmid (Hrsg.), Professionalisierungsprozesse angehender Lehrpersonen in den berufspraktischen Studien (S. 65-84). Münster u.a.: Waxmann.
*König, J., Rothland, M., Tachtsoglou, S., & Klemenz, S. (2016). Comparing the change of teaching motivations among preservice teachers in Austria, Germany, and Switzerland: Do in-school learning opportunities matter? International Journal of Higher Education, 5 (3), 91-103.
*Massenkeil, J. & Rothland, M. (2016). Kollegiale Kooperation im Lehrerberuf. Überblick und Systematisierung aktueller Forschung. Schulpädagogik heute, 7 (13).
Biederbeck, I., Boecker, S.K., Kreische, T. & Rothland, M. (2016). Reflexive Auseinandersetzung mit Belastung und Beanspruchung. In E. Jürgens (Hrsg.), Erfolgreich durch das Praxissemester (S. 138-150). Berlin: Cornelsen.
Rothland, M. (2016). Der Lehrerberuf: Anerkannt, verkannt, verachtet? Pädagogik, 68 (5), 32-35.
*König, J. & Rothland, M. (2016). Klassenführungswissen als Ressource der Burnout-Prävention? Zum Nutzen von pädagogisch-psychologischem Wissen im Lehrerberuf. Unterrichtswissenschaft, 44 (4), 425-441.

2015

*Rothland, M. & Boecker, S.K. (2015). Viel hilft viel? Forschungsbefunde und -perspektiven zum Praxissemester in der Lehrerbildung. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 8 (2), 112-134.
König, J. & Rothland, M. (2015). Wirksamkeit der Lehrerbildung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. journal für lehrerInnenbildung, 15 (4), 17-25.
*Römer, J. & Rothland, M. (2015). Klassenführung in der deutschsprachigen Unterrichtsforschung. Ein kritischer Überblick zur Operationalisierung und empirischen Erfassung. Empirische Pädagogik, 29, 266-287.
Rothland, M., König, J. & Wolf, J. (2015). Berufswahl Geschichtslehrer/-lehrerin? Vergleichende Analysen zur Bedeutung fachbezogener Varianz der Berufswahlmotivation als Gegenstand fachdidaktischer Forschung. Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 66 (5/6), 497-514.
*Rothland, M., König, J. & Drahmann, M. (2015).  Lehrerkinder - Zur Bedeutung der Berufsvererbung für die Berufswahl Lehramt. Zeitschrift für Bildungsforschung, 5, 129-144.
Rothland, M. (2015). Der "Ort der Allgemeinen Didaktik" in schulpädagogischen Studien- und Lehrbüchern. Disziplinäre Bestimmungen zwischen Willkür und Pragmatismus, Theorie und Praxis. In P. Vogel & P. Kauder (Hrsg.), Lehrbücher der Erziehungswissenschaft (Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft, Bd.38, S. 63-76). Bad Heilbrunn/Obb.: Klinkhardt.
*Rothland, M. (2015). Die Bedeutung pädagogischer (Vor-)Erfahrungen von Lehramtsstudierenden. Ein Mythos? Zeitschrift für Pädagogik, 61 (2), 270-281.
Jablonka, K. & Rothland, M. (2015). "Mich selbst wiedezufinden war das größte Geschenk des Jahres!". Die Bewertung des Sabbatjahrs für Lehrkräfte aus der Perspektive der Nutzer. Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 91 (2), 244-262.

2014

Rothland, M. & Boecker, S.K. (2014). Wider das Imitationslernen in verlängerten Praxisphasen. Potenzial und Bedingungen des Forschenden Lernens im Praxissemester. Die Deutsche Schule, 106 (4), 389-400.
*Rothland, M. (2014). Warum wollen Männer Grundschullehrer werden? Auf der Suche nach geschlechts- und lehramtsspezifischen berufswahlrelevanten Faktoren. Zeitschrift für Grundschulforschung, 9 (2), 161-178.
*Rothland, M., König, J., Darge, K., Lünnemann, M. & Tachtsoglou, S. (2014). Mit „männlicher Wucht“ in das „weibliche Biotop“? Über Männer, die Grundschullehrer werden wollen. Soziale Passagen, 6 (1), 141-159.
Rothland, M. (2014). Warum entscheiden sich Studierende für den Lehrerberuf? Berufswahlmotive und berufsbezogene Überzeugungen von Lehramtsstudierenden. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2., vollst. überarb. u. erw. Aufl., 319-348). Münster u.a.: Waxmann.
Rothland, M. (2014). Wer entscheidet sich für den Lehrerberuf? Herkunfts-, Persönlichkeits- und Leistungsmerkmale von Lehramtsstudierenden. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2., vollst. überarb. u. erw. Aufl., S. 349-385). Münster u.a.: Waxmann.
Rothland, M. (2014). Mit ein bisschen Hilfe ... ! Zur Bedeutung sozialer Unterstützung in Lehrerkollegien. Die Grundschule, 46 (2), 16-18.

2013

*Gercke, K. & Rothland, M. (2013). Ein zweiter Praxisschock? Erkundungen zum problematischen Wiedereinstieg in den Lehrerberuf nach einem Sabbatjahr. Der pädagogische Blick, 22 (3), 160-171.
König, J. & Rothland, M. (2013). Motivationale Bedingungen der Kompetenzentwicklung in der Lehrerbildung. In A. Gehrmann, B. Kranz, S. Pelzmann & A. Reinartz (Hrsg.), Formation und Transformation der Lehrerbildung. Entwicklungstrends und Forschungsbefunde (S. 88-103). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
*Drahmann, M. & Rothland, M. (2013). Stiftungsprogramme für Lehramtsstudierende. Potential, Kritik und Forschungsperspektiven. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 6 (2), 117-134.
*Rothland, M. (2013). Wiederbelebung einer Totgesagten. Anmerkungen zur Reanimation der Allgemeinen Didaktik. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16 (3), 629-645. 
Mayr, J. & Rothland, M. (2013). Soll ich Lehrer/in werden? Anregungen zur Reflexion der Berufswahl. In K. Zierer (Hrsg.), Leitfaden Schulpraktikum (S. 144-148). Berlin: Cornelsen. 
Rothland, M. (2013). „Riskante“ Berufswahlmotive und Überzeugungen von Lehramtsstudierenden. Erziehung & Unterricht, 163 (1/2), 71-80. 
*Rothland, M. (2013). Das Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer: Wer profitiert und in welcher Form? Zeitschrift für Pädagogik, 59 (4), 551-574. 
*Rothland, M. (2013). Allgemeine Persönlichkeitsmerkmale als Eignungskriterien für den Lehrerberuf? Eine Folgestudie. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 6 (1), 70-91. 
*König, J., Rothland, M., Darge, K., Lünnemann, M. & Tachtsoglou, S. (2013). Erfassung und Struktur berufswahlrelevanter Faktoren für die Lehrerausbildung und den Lehrerberuf in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 16 (3), 553-577. 
*König, J. & Rothland, M. (2013). Pädagogisches Wissen und berufsspezifische Motivation am Anfang der Lehrerausbildung. Zum Verhältnis von kognitiven und nicht-kognitiven Eingangsmerkmalen von Lehramtsstudierenden. Zeitschrift für Pädagogik, 59 (1), 43-65. 
*Rothland, M. (2013). Die Wirkung des Sabbatjahrs auf das arbeitsbezogene Bewältigungsverhalten von Lehrerinnen und Lehrern. Die Deutsche Schule, 105 (1), 102-116. 
Rothland, M. (2013). Voraussetzungen von Lehramtsstudierenden für die Kooperation im Lehrerberuf: Berufsbezogene Einstellungen und soziale Kompetenz. In M. Keller-Schneider & St. Albisser (Hrsg.), Professionalität und Teamqualität in Schulen (S. 87-102). Bad Heilbrunn: Klinkhardt. 
Rothland, M. (2013). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf und die Modellierung professioneller Kompetenz von Lehrerinnen und Lehrern. In M. Rothland (Hrsg.), Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Modelle, Befunde, Interventionen (2., vollst. überarb. Aufl., S. 7-20). Wiesbaden: Springer VS. 
Rothland, M. (2013). Beruf Lehrer/Lehrerin - Arbeitsplatz Schule. Charakteristika der Arbeitstätigkeit und Bedingungen der Berufssituation. In M. Rothland (Hrsg.), Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Modelle, Befunde, Interventionen (2., vollst. überarb. Aufl., S. 21-39). Wiesbaden: Springer VS. 
Rothland, M. (2013). Soziale Unterstützung. Bedeutung und Bedingungen im Lehrerberuf. In M. Rothland (Hrsg.), Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Modelle, Befunde, Interventionen (2., vollst. überarb. Aufl., S. 231-250). Wiesbaden: Springer VS. 

2012

Rothland, M. (2012). The professional motivation, job-related beliefs and patterns of work-related coping behaviour of teacher training students. In J. König (Ed.), Teachers' Pedagogical Beliefs. Definition and Operationalisation - Connections to Knowledge and Performance - Development and Change (S. 71-90). Münster: Waxmann. 
*König, J. & Rothland, M. (2012). Motivations for Choosing Teaching as a Career: Effects on General Pedagogical Knowledge during Initial Teacher Education. Asia-Pacific Journal of Teacher Education, 40, 289-315. 
Rothland, M. & Moser, K. (2012). Ein Jahr Ferien! Erfahrungsbasierte Hinweise zur Planung und Gestaltung eines Sabbatjahrs sowie zum Wiedereinstieg in den Beruf. Pädagogik, 64 (6), 36-40. 
Rothland, M. (2012). Verachtung als Berufsperspektive? Wie nehmen Lehramtsstudierende das Lehrerbild in der Gesellschaft wahr? Zeitschrift für Bildungsverwaltung, 28 (2), 21-36. 
Rothland, M. & Klusmann, U. (2012). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. In Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (EEO), Fachgebiet Schulpädagogik, Profession: Geschichte, theoretische Grundlagen, empirische Befunde, Diskursfelder, hrsg. v. S. Rahm & Chr. Nerowski. Weinheim, Basel: Beltz Juventa (www.erzwissonline.de: DOI 10.3262/EEO0912038). 
Rothland, M. (2012). Was wissen wir über Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Pädagogik, 64 (4), 42-45. 
Rothland, M. & Brüggemann, T. (2012). Professionalität und Kompetenzanforderungen. In U. Sandfuchs, W. Melzer, B. Dühlmeier & A. Rausch (Hrsg.), Handbuch Erziehung (S. 536-541). Bad Heilbrunn: Klinkhardt/UTB. 
Rothland, M. (2012). Lehrerbildung und Lehrerkooperation. Programmatik, Ausbildungsrealität und Befunde zu den Voraussetzungen von Lehramtsstudierenden für die kollegiale Zusammenarbeit im Beruf. In E. Baum, T.-S. Idel & H. Ullrich, H. (Hrsg.), Kollegialität und Kooperation in der Schule. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 191-204). Wiesbaden: Springer VS. 

2011

Pinn, S. & Rothland, M. (2011). Die „Anti-Elite“ – dumm, neurotisch und falsch motiviert? Das Bild angehender Lehrkräfte in den Printmedien. Seminar, 17 (4), S. 136-148. 
*Rothland, M. (2011). Risikomerkmale von Lehramtsstudierenden. Empirische Befunde zu berufsbezogenen Eingangsvoraussetzungen angehender Lehrkräfte. Zeitschrift für Bildungsforschung, 1 (3), 179-197. 
*Rothland, M. & Tirre, S. (2011). Selbsterkundung für angehende Lehrkräfte: Was erfassen ausgewählte Verfahren der Eignungsabklärung? Zeitschrift für Pädagogik, 57 (5), 655-673. 
*Rothland, M. & Terhart, E. (2011). Eignungsabklärung angehender Lehrerinnen und Lehrer. Einführung in den Thementeil. Zeitschrift für Pädagogik, 57 (5), 635-638. 
*Rothland, M. (2011). Aktivierung und Erleben sozialer Unterstützung. Eine vergleichende Untersuchung bei Studierenden des Lehramts, der Humanmedizin und der Rechtswissenschaft. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 58 (4), 241-253. 
*Rothland, M. (2011). Berufsbezogene Verhaltensstile von Sabbatical-Lehrkräften: Hinweise auf einen erhöhten Bedarf der Entlastung, Regeneration und Ressourcenstärkung? Unterrichtswissenschaft, 39 (2), 173-192. 
Rothland, M. (2011). Das Sabbatjahr für Lehrerinnen und Lehrer. Begründungskomponenten, Forschungsperspektiven und erste empirische Befunde einer Längsschnittstudie. Erziehungswissenschaft und Beruf, 59 (1), 31-42. 
Rothland, M. (2011). Warum entscheiden sich Studierende für den Lehrerberuf? Interessen, Orientierungen und Berufswahlmotive angehender Lehrkräften im Spiegel der empirischen Forschung. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland, M. (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (S. 268-295). Münster u.a.: Waxmann. 
Rothland, M. (2011). Wer entscheidet sich für den Lehrerberuf? Forschung zum soziodemographischen Profil sowie zu Persönlichkeits- und Leistungsmerkmalen angehender Lehrkräfte. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland, M. (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (S. 243-267). Münster u.a.: Waxmann. 

2010

*Rothland, M. (2010). Warum entscheiden sich Lehrerinnen und Lehrer für das Sabbatjahr? Empirische Befunde einer Längsschnittstudie. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 13 (4), 661-681. 
*Rothland, M. (2010). Das öffentliche Lehrerbild aus der Perspektive angehender Lehrkräfte – Empirische Befunde zur Wahrnehmung, Bewertung und Wirkung. Empirische Pädagogik, 24 (3), 286-310. 
Rothland, M. (2010). Lehrerbildung und Erziehungswissenschaft. Rekonstruktion eines zentralen Moments erziehungswissenschaftlicher Disziplinentwicklung am Beispiel der Universität Münster. In W. Rudloff (Hrsg.), Regionale Bildungs- und Wissenschaftsgeschichte im 20. Jahrhundert (Westfälische Forschungen, Bd. 60) (S. 313-334). Münster: Aschendorff. 
*Ringarp, J. & Rothland, M. (2010). Is the grass always greener...? The effect of the PISA results on education debates in Sweden and Germany. European Educational Research Journal, 9 (3), 422-430. 
Rothland, M. (2010). Eine Frage der Perspektive? Der Lehrerberuf in den Allensbacher Berufsprestige-Skalen. Empirische Befunde einer vergleichenden Untersuchung. Erziehungswissenschaft und Beruf, 58 (3), 325-336. 
*Rothland, M. (2010). Soziale Kompetenz: angehende Lehrkräfte, Ärzte und Juristen im Vergleich. Empirische Befunde zur Kompetenzausprägung und Kompetenzentwicklung im Rahmen des Studiums. Zeitschrift für Pädagogik, 56 (4), 582-603. 
Rothland, M. (2010). Ich bin dann mal weg! Was wissen wir über die Nutzung und Wirkung des Sabbatjahrs für Lehrerinnen und Lehrer? In A. Feindt, Th. Klaffke, E. Röbe, M. Rothland, E. Terhart & K.-J. Tillmann (Hrsg.), Lehrerarbeit – Lehrer sein (Friedrich Jahresheft XXVII, S. 80-82). Seelze: Friedrich Verlag. 
Rothland, M. (2010). Berufsorientierung und -motivation in der konsekutiven Lehrerbildung: diffus, trügerisch und defizitär? Befunde einer vergleichenden Untersuchung. Die Deutsche Schule, 102 (1), 21-36. 

2009

Rothland, M. (2009). „Große Pause!". Das Sabbatjahr für Lehrer(innen). Die Grundschulzeitschrift, 23 (227), 4-9. 
*Rothland, M. (2009). Kooperation und kollegiale Unterstützung im Lehrerberuf. Empirische Befunde zum Berufsbild und zu berufsrelevanten Einstellungen angehender Lehrkräfte. Lehrerbildung auf dem Prüfstand, 2 (2), 282-303. 
*Rothland, M. (2009). Das Dilemma des Lehrerberufs sind ... die Lehrer? Anmerkungen zur persönlichkeitspsychologisch dominierten Lehrerbelastungsforschung. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 12 (1), 111-125. 
Rothland, M. & Terhart, E. (2009). Forschung zum Lehrerberuf. In R. Tippelt & B. Schmidt (Hrsg.), Handbuch Bildungsforschung (2., überarbeitete und erweiterte Auflage [3., durchgesehene Auflage 2010]) (S. 791-810). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
Rothland, M. (2009). Lehrerberuf und Lehrerrolle. In S. Blömeke, Th. Bohl, L. Haag, G. Lang-Wojtasik & W. Sacher (Hrsg.), Handbuch Schule (S. 494-502). Bad Heilbrunn: Klinkhardt/UTB. 

2008

*Ringarp, J. & Rothland, M. (2008). Sündenfälle im Bildungsparadies? Außen- und Innenansichten des schwedischen Schulwesens zwischen Verklärung und Ernüchterung. Zeitschrift für Pädagogik, 54 (4), 498-515. 
Rothland, M. (2008). Allgemeine Didaktik – Disziplinäre Bestimmungen zwischen Willkür und Pragmatismus, Theorie und Praxis. In M.A. Meyer, M. Prenzel & St. Hellekamps (Hrsg.), Perspektiven der Didaktik (9. Sonderheft der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, S. 173-185). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
Rothland, M. (2008). Ärzte, Geistliche, Hochschulprofessoren ... und Lehrer? Das Prestige des Lehrerberufs im Spiegel der öffentlichen Meinung. Bremer Lehrerzeitung (BLZ), H. 5, 16-17. 
Rothland, M. (2008). Selektive Erinnerung? Die Beurteilung des Nationalsozialismus in den Meinungsumfragen der frühen Nachkriegszeit. Die politische Meinung, 53 (462), 55-61. 
*Rothland, M. (2008). Wider die „Gleichschaltung von Fachdidaktikern und Fachwissenschaftlern“. Der universitäre Widerstand gegen die Integration der Pädagogischen Hochschulen und die Realisierung der Zusammenführung am Beispiel der Universität Münster. Jahrbuch für Universitätsgeschichte, Bd. 11, 135-154. 

2007

Rothland, M. (2007). Die Macht der Disziplin. Kommentar zum Beitrag von Keiner/Tenorth. In M. Brumlik & H. Merkens (Hrsg.), bildung - macht - gesellschaft. Beiträge zum 20. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (S. 213-214). Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich. 
Rothland, M. (2007). „Ausbrennen“ als Berufsperspektive? Journal für LehrerInnenbildung, 7 (4), 8-14. 
Rothland, M. (2007). „Prestigegewinner“ oder „Hassobjekte“? Grundschullehrerinnen und -lehrer im Spiegel der öffentlichen Meinung. Die Grundschulzeitschrift, 21 (210,) 40-42. 
*Rothland, M. (2007). Disziplingeschichte „vor Ort“. Vom Sinn und Nutzen einer mikrohistorischen Rekonstruktion universitärer Erziehungswissenschaft. bildungsforschung, 4 (1).
Rothland, M. (2007). Soziale Unterstützung. Bedeutung und Bedingungen im Berufsalltag von Lehrerinnen und Lehrern. In M. Rothland (Hrsg.), Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Modelle, Befunde, Interventionen (S. 249-266). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
Rothland, M. Terhart, E. (2007). Beruf: Lehrer - Arbeitsplatz: Schule. Charakteristika der Arbeitstätigkeit und Bedingungen der Berufssituation. In M. Rothland (Hrsg.), Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Modelle, Befunde, Interventionen (S. 11-31). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
Rothland, M. (2007). Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Zur Einführung in das Studienbuch. In M. Rothland (Hrsg.), Belastung und Beanspruchung im Lehrerberuf. Modelle, Befunde, Interventionen (S. 7-10). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 
Rothland, M. (2007). Sind „faule Säcke“ passé? Anmerkungen zur Ambivalenz der öffentlichen Beurteilung von Lehrerberuf, Lehrerhandeln und Lehrpersonen. Die Deutsche Schule, 99 (2), 175-191. 
Rothland, M. (2007). Wann gelingen Unterrichtsentwicklung und Kooperation? Rahmenbedingungen und Perspektiven. In G. Becker, A. Feindt, H. Meyer, M. Rothland, L. Stäudel & E. Terhart (Hrsg.), Guter Unterricht. Maßstäbe und Merkmale - Wege und Werkzeuge (Friedrich Jahresheft XXV, S. 90-94). Seelze: Friedrich Verlag. 

2006

Rothland, M. (2006). Die „Einbürgerung der pädagogischen Studien“ nach 1945. Formierung und Etablierung der deutschen Erziehungswissenschaft am Beispiel der Universität Münster. Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik, 83 (4), 530-548. 
Rothland, M. (2006). Erziehungswissenschaft zwischen realer Macht und praktischer Folgenlosigkeit. Zur Normalität einer wissenschaftlichen Disziplin. Die Deutsche Schule, 98 (4), 510-514. 
Rothland, M. (2006). Dualismus der Tradition - Einheit in der Praxis? Universitäre Erziehungswissenschaft und die Folgen der PH-Integration in Forschung und Lehre. Erziehungswissenschaft, 17 (33), 49-68. 
Hercher, J., Schaefers, Chr., Treptow, E. & Rothland, M. (2005). „The right man on the right job“? Befunde zur Praxis und Wirkung neuer Auswahlverfahren bei der Besetzung von Lehrerstellen. Pädagogische Führung, 16 (4), 179-182. 

2005

Rothland, M. (2005). Fachgesellschaft und Disziplin. Die kurze Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft und ihre Historiographie. Zeitschrift für pädagogische Historiographie, 11 (2), 87-91. 
Rothland, M. (2005). Das Lehrerkollegium - Belastungsfaktor oder Quelle fachlicher und sozialer Unterstützung? In Hartmannbund Landesverband Westfalen-Lippe (Hrsg.): Macht Schule Lehrer und Schüler krank? Pathogene Faktoren und Präventionsmöglichkeiten im Schulsystem (Dokumentation zum 27. Symposion der Arbeitsgemeinschaft „Arzt und Lehrer“ der Landesverbände Westfalen-Lippe und Nordrhein im Hartmannbund, S. 20-31) Dortmund: Hartmannbund. 
*Hercher, J., Schaefers, Chr., Treptow, E. & Rothland, M. (2005). „Jeder Schule ihre Lehrer“? Empirische Befunde zum Auswahlverfahren bei der Besetzung von Lehrerstellen in Nordrhein-Westfalen. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 8 (2), 305-320. 
Rothland, M. (2005). Belastung oder Unterstützung. Die Bedeutung des Kollegiums im Berufsalltag von Lehrerinnen und Lehrern. Die Deutsche Schule, 97 (2), 159-173. 

2004-2001

Rothland, M. (2004). „Es mobbt allerorten“ - auch im Lehrerzimmer? Anmerkungen zum Thema „Mobbing“ am Arbeitsplatz Schule. Pädagogische Führung, 15 (3), 143-145. 
Rothland, M. (2004). Interaktion in Lehrerkollegien. In A. Hillert & E. Schmitz (Hrsg.), Psychosomatische Erkrankungen bei Lehrerinnen und Lehrern (S. 161-170). Stuttgart u.a.: Schattauer. 
*Rothland, M. (2003). „Magister magistri lupus?“. Mobbing am Arbeitsplatz Schule. Zeitschrift für Pädagogik, 49 (2), 235-253. 
Rothland, M. (2001). Anmerkungen zur Aufsatzbeurteilung. Der Deutschunterricht, 53 (1), 84-88. 
 

Rezensionen

Rothland, M. (2011). Rezension von Altenstein, Chr. (2010). Der Einfluss schulischer Merkmale auf das Beschwerdenerleben von Lehrern. Entwicklung und Validierung des Fragebogens zur Erfassung schulischer Qualitätsmerkmale zum Erhalt und zur Förderung der Lehrergesundheit (FESQ). Hamburg: Verlag Dr. Kovač. Die Deutsche Schule, 103 (3), 284-285.
Rothland, M. (2011). Entwicklungsaufgaben in der Berufseingangsphase von Lehrerinnen und Lehrern. Sammelrezension zu Hericks, Uwe (2006). Professionalisierung als Entwicklungsaufgabe. Rekonstruktionen zur Berufseingangsphase von Lehrerinnen und Lehrern. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften und Keller-Schneider, Manuela (2010). Entwicklungsaufgaben im Berufseinstieg von Lehrpersonen. Beanspruchung durch berufliche Herausforderungen im Zusammenhang mit Kontext- und Persönlichkeitsmerkmalen. Münster: Waxmann. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 14 (1), 163-169. 
Rothland, M. (2010). Rezension von Hesse, I./Latzko, B. (2009). Diagnostik für Lehrkräfte. Opladen/Farmington Hills: Barbara Budrich. Die Deutsche Schule, 102 (4), 374-376. 
Rothland, M. (2009). Rezension von Streckeisen, U., Hänzi, D. & Hungerbühler, A. (2007). Fördern und Auslesen. Deutungsmuster von Lehrpersonen zu einem beruflichen Dilemma. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Die Deutsche Schule, 101 (1), 108-109. 
Rothland, M. (2009). Rezension von Frey, A. (2008). Kompetenzstrukturen von Studierenden in der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung. Eine nationale und internationale Standortbestimmung. Landau: Verlag Empirische Pädagogik. Zeitschrift für Pädagogik, 55 (1), 157-161. 
Rothland, M. (2008). Rezension von Krause, A., Schüpbach, H., Ulich, E. & Wülser, M. (Hrsg.). Arbeitsort Schule. Organisations- und arbeitspsychologische Perspektiven. Wiesbaden: Gabler. Empirische Pädagogik, 22 (4), 595-599. 
Rothland, M. (2008). Rezension von Ilien, A. (2008). Lehrerprofession. Grundprobleme pädagogischen Handelns (2., überarbeitete Auflage). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. Erziehungswissenschaftliche Revue, 7 (4) (veröffentlicht am 06.08.2008), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978353115460.html 
Rothland, M. (2008). Rezension von Herzog, S. (2007). Beanspruchung und Bewältigung im Lehrerberuf. Eine salutogenetische und biografische Untersuchung im Kontext unterschiedlicher Karriereverläufe (Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie, Bd. 58). Münster u.a.: Waxmann. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 30 (3), 618-623. 
Rothland, M. (2008). Rezension von Konrad, F.-M. (2007). Geschichte der Schule. Von der Antike bis zur Gegenwart. München: C.H. Beck. Pädagogische Rundschau, 62 (2), 239-240. 
Rothland, M. (2008). Rezension von Schaarschmidt, U. & Kieschke, U. (Hrsg.) (2007). Gerüstet für den Schulalltag. Psychologische Unterstützungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer. Weinheim: Beltz. Zeitschrift für Pädagogik, 54 (2), 287-291 
Rothland, M. (2007): Rezension von Klippert, H. (2006). Lehrerentlastung. Strategien zur wirksamen Arbeitserleichterung in Schule und Unterricht. Weinheim/Basel: Beltz. Wiederabdruck in PaukOs (GEW), 2, 28-31. 
Rothland, M. (2007). Was von der Erziehungswissenschaft übrig bleibt. Eine Sammelbesprechung neuerer Veröffentlichungen. [Feldmann, K. (2005). Erziehungswissenschaft im Aufbruch. Eine Einführung. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. Forneck, H.J. & Wrana, D. (2003): Ein verschlungenes Feld. Eine Einführung in die Erziehungswissenschaft. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag. Marotzki, W., Nohl, A.-M. & Ortlepp, W. (2005): Einführung in die Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. Nyssen, E. & Schön, B. (Hrsg.) (2005). Perspektiven für pädagogisches Handeln. Eine Einführung in Erziehungswissenschaft und Schulpädagogik (3. Aufl.) Weinheim/München: Juventa.] Zeitschrift für Pädagogik, 53 (1), 113-126. 
Rothland, M. (2006). Rezension von Klippert, H. (2006). Lehrerentlastung. Strategien zur wirksamen Arbeitserleichterung in Schule und Unterricht. Weinheim/Basel: Beltz. Erziehungswissenschaftliche Revue, 5 (4) (veröffentlicht am 27.07.2006), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/40725417.html 
Rothland, M. (2006). Rezension von Rahm, S. (2006). Einführung in die Theorie der Schulentwicklung. Weinheim/Basel: Beltz. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 28 (2), 330-334. 
Rothland, M. (2006). Rezension von Helmke, A. (2005). Unterrichtsqualität — erfassen, bewerten, verbessern (4. Auflage). Seelze: Kallmeyer. Die Deutsche Schule, 98 (2), 255. 
Rothland, M. (2006). Rezension von Schaarschmidt, U. (Hrsg.) (2005). Halbtagsjobber? Psychische Gesundheit im Lehrerberuf - Analyse eines veränderungsbedürftigen Zustandes (2. Auflage). Weinheim: Beltz. Die Deutsche Schule, 98 (2), 252-253. 
Rothland, M. (2006). Doppel-Rezension von Hagemann, W. (2003). Burn-out bei Lehrern. Ursachen, Hilfen, Therapien. München: Beck / Hillert, A. (2004). Das Anti-Burnout-Buch für Lehrer. München: Kösel. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 53 (1), 74-75. 
Rothland, M. (2006). Rezension von Gill, B. (2005). Schule in der Wissensgesellschaft. Ein soziologisches Studienbuch für Lehrerinnen und Lehrer. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. Zeitschrift für Pädagogik, 52 (1), 156-159. 
Rothland, M. (2005). Rezension von Ammann, Th. (2004). Zur Berufszufriedenheit von Lehrerinnen. Erfahrungsbilanzen in der mittleren Berufsphase. Bad Heilbronn/Obb.: Klinkhardt. Erziehungswissenschaftliche Revue, 4 (6) (veröffentlicht am 08.12.2005), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/78151345.html 
Rothland, M. (2005). Rezension von Bonsen, M. (2003). Schule, Führung, Organisation. Eine empirische Studie zum Organisations- und Führungsverständnis von Schulleiterinnen und Schulleitern. Münster u.a.: Waxmann. Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften, 27 (2), 299-302. 
Rothland, M. (2005). Rezension von Köller, O. & Trautwein, U. (Hrsg.) (2003). Schulqualität und Schülerleistung. Evaluationsstudie über innovative Schulentwicklung an fünf hessischen Gesamtschulen. Weinheim und München: Juventa. Pädagogische Rundschau, 59 (5), 607-609. 
Rothland, M. (2004). Rezension von Horn, K.-P. (2003). Erziehungswissenschaft im 20. Jahrhundert. Zur Entwicklung der sozialen und fachlichen Struktur der Disziplin von der Erstinstitutionalisierung bis zur Expansion. Bad Heilbrunn/Obb.: Julius Klinkhardt. Pädagogische Rundschau, 58 (4), S. 477-481. 
Rothland, M. (2000): Rezension von Terhart, E., Langkau, Th. & Lüders, M. (1999). Selektionsentscheidungen als Problembereich professionellen Lehrerhandelns. Abschlussbericht an die DFG. Institut für Pädagogik der Ruhr-Universität Bochum. In H. Müller-Michaels (Hrsg.), Schülerleistungen und Noten (Sonderheft der Zeitschrift Deutschunterricht, S. 78-79). Pädagogischer Zeitschriftenverlag.