..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Ethnografische Partizipationsforschung

Lehrforschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Chantal Munsch

Laufzeit
seit 2013 fortlaufend


In je dreisemestrigen Forschungsseminaren erforschen Studierende mit teilnehmender Beobachtung, wie Partizipation hergestellt wird. Das erste Seminar analysierte, wie Zugänge zu sozialen Praxen bürgerschaftlichen Engagements hergestellt werden. Dabei wurde deutlich, wie ganz bestimmte soziale Praxen den „Neuen“ Zugang ermöglichen oder erschweren.
Im zweiten Seminar werden gerade jene Partizipationspraxen erforscht, die den expliziten Erklärungen der Teilnehmenden verborgen bleiben.

Vorträge

  • „Zugangsprozesse zu bürgerschaftlichem Engagement - eine ethnografische Perspektive“, 38. DGS-Kongress, Bamberg, 30.09.2016
  • "Jenseits der Intention – praxeologische Perspektiven auf Partizipation ", Jahrestagung der DGfE – Kommission Sozialpädagogik „Teilhabe durch*in*trotz Sozialpädagogik“, Vechta, 19.05.2017

Publikationen

  • Gelingende und misslingende Zugangsprozesse zu bürgerschaftlichem Engagement – ein ethnografischer Versuch, die Analyse von sozialen Praktiken und Affekten zu verknüpfen (zus. m. Sophie Kröckel, Astrid Linke, Silvia Marinello, Jennifer Reinhardt, Katrin Sasserath und Yeliz Yilmaz-Pfeifer). In: Lessenich, S. (Hg.): Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. http://publikationen. so-ziologie.de/index.php/kongressband_2016