..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus
Sitemap
 

Dipl.-Pol. Andreas Kewes

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Frau Prof'in Dr. Chantal Munsch
DFG-Drittmittelprojekt "Abgebrochene Zugänge zu bürgerschaftlichem Engagement"

 

Adresse:
Universität Siegen
Fakultät II, Erziehungswissenschaft - Psychologie
Adolf-Reichwein-Straße 2 a
57068 Siegen

Raum: AR-NB 019
Adolf-Reichwein-Campus, Gebäude NB

Postfach: AR-NB, Ebene 01: D5

Telefon: 0271/740 3944 oder 0201/507 664 75

E-Mail: andreas.kewes@uni-siegen.de

 

Bitte beachten Sie: Ich bin bis zum 07.04.2019 in Elternzeit und daher nur bedingt per E-Mail zu erreichen.


Ich beschäftige mich mit ...
  • ... Migrationsforschung, insbesondere der Migrationssoziologie und Diskursen um Citizenship
  • ... soziologischer Theorie, insbesondere im Bereich der Kultursoziologie und der Generationenforschung
  • ... Engagementforschung und Zivilgesellschaften
  • ... qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung
  • ... dem Thema Menschenrechte, insbesondere dem Themenfeld Flucht und Asyl
KollegInnen, GesprächspartnerInnen und Interessierten biete ich ...
  • ... Expertise in den oben genannten Bereichen
  • ... ein aufrichtiges Interesse an Ihren Erfahrungen im bürgerschaftlichen Engagement
  • ... Empathie, Kooperationsbereitschaft sowie Offenheit für gemeinsame Forschungsarbeit
Wissenschaftlicher Werdegang
  • 2001-2007: Studium der Politikwissenschaft, Geographie, Neueren und Neuesten Geschichte sowie Wirtschaftsgeschichte an der Universität Marburg. Thema der Diplomarbeit: "Reflexive Öffentlichkeit. Probleme eines normativen Öffentlichkeitsbegriffs am Beispiel der Leitkulturdebatte in Deutschland"
  • 2004-2005: Auslandsaufenthalt an der Universität Ljubljana/ Slowenien
  • 2008-2014: Dissertation im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs "Menschenwürde und Menschenrechte" am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt. Dissertationsschrift: "Politische Werte in der Einwanderungsgesellschaft. Eine Studie zur Typologie bürgerschaftlicher Orientierung in einem multiethnischen Stadtbezirk" (Promotionsverfahren abgeschlossen)
  • während der Dissertation: mehrere Feldaufenthalte zur Anbahnung und Erhebung biografischer Interviews; Fortbildung und Vernetzung im Rahmen zahlreicher internationaler Summerschools und Konferenzen sowie in Seminaren der Hochschuldidaktikinitiative Thüringen; Lehre an der Universität Erfurt
  • 01/2012-04/2012: wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss zur Ausarbeitung eines DFG-Drittmittelantrags an der Universität Siegen
 Publikationen (Auswahl)
  • Kewes A., Munsch C. (2019). Engagementabbrüche in Wohlfahrtsverbänden: Welche Rolle spielt ein „Migrationshintergrund“? In: Hilse-Carstensen T., Meusel S., Zimmermann G. (eds) Freiwilliges Engagement und soziale Inklusion. Springer VS, Wiesbaden, S. 27-40.
  • Kewes, A., Munsch, C. (2018). (Kein) Widerspruch im Engagement. Beobachtungen zum kritischen Potential bürgerschaftlich Engagierter in Wohlfahrtsverbänden. In: Soziale Passagen 10 (1), S. 85-104. online hier
  • Kewes, A. (2017). Engagementbeendigung in der Wohlfahrtspflege. Vom Suchen, Finden und Verlieren einer sinnvollen Tätigkeit. In: Lessenich, Stephan (Hrsg.): Geschlossene Gesellschaften - 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. online hier.
  • Kewes, A. (2016). Das Feld der Geflüchtetenproteste. Die Non-Citizens als Virtuosengemeinschaft. In: Si:So Siegen Sozial 2/2016, S. 40-53.
  • Kewes, A. (2016). Zivilgesellschaft und Migrantenorganisationen: Aktuelle Herausforderungen für eine bekannte Debatte. In: ISA-Jahrbuch zur Sozialen Arbeit (2016), S. 72-88.
  • Kewes, A. (2016). Soziale Bewegungen von Geflüchteten in Deutschland. Entwicklungen und Erfolge. In: Migration und Soziale Arbeit 38 (3), S. 261-267.
  • „Wir brauchen so Brückenleute!“ Zur wiederholten Stiftung und Stabilisierung symbolischer Grenzen in Handlungen mit Grenzen transzendierender Absicht. In: Arslan, Emre; Bozay, Kemal (Hrsg.): Bildungsungleichheit und Symbolische Ordnung in der Migrationsgesellschaft. Wiesbaden: Springer VS, 2016, S. 257-274.
  • Urban Citizenship - Oder: Über den Versuch, dem "System" auf Augenhöhe zu begegnen. In: Rother, Stefan (Hrsg): Migration und Demokratie. Wiesbaden: Springer VS, 2016, S. 139-160. 
 Vorträge und Tagungsorganisation (Auswahl)
  • Vortrag "Erfahrungsräume statt Groupismus: Zur Kritik und Ergänzung des singularisierenden Diskurses über Zugehörigkeit anhand einer Forschung über abgebrochene bürgerschaftliche Engagements.", 17. Internationale Migrationskonferenz Olten, 23.06.2017.
  • Vortrag "Abgebrochene Freiwilligenarbeit. Engagierte Migrant_innen zwischen Subjektkonstruktionen, Motivattributionen und Feldbedingungen", Tagung der FH Kiel und der Sektion Migration und ethnische Minderheiten der DGS, Kiel, 11. Mai 2017.
  • Panelorganisation "Widerstand in Flüchtlingsregimes", 1. Tagung Netzwerk Flüchtlingsforschung Osnabrück, 07.10.2016 (zusammen mit Stephanie Schneider und Vicki Täubig)
  • Panelorganisation "Bürgerschaftliches Engagement als geschlossene Gesellschaft? - Unterschiedliche Forschungsperspektiven" und Vortrag "Sind beendete bürgerschaftliche Engagements Hinweise auf soziale Schließungen im Feld der Wohlfahrtspflege", DGS-Kongress Bamberg, 30.09.2016
  • Vortrag "Mannheim statt Park", 16. Internationale Migrationskonferenz Innsbruck, 23.06.2016
  • Tagungsorganisation "Staatsbürgerschaft im Spannungsfeld von Inklusion und Exklusion", Siegen, 15.-16.10.2015 (zusammen mit Emmanuel Ndahayo, Jasmin Mouissi, Sarah J. Grünendahl, Carolin Nieswandt)
Mitgliedschaften