..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Vita

Rektor der Universität Siegen

Präsidiumsmitglied der European University Association

Vorstandsmitglied des Akkreditierungsrats

Vorstandsmitglied der Stiftung für Hochschulzulassung

 

Geburtsdatum: 03.05.1956
Geburtsort: Torshälla / Schweden
Familienstand: Verheiratet, 2 Kinder
Ausbildungshintergrund: Promotion und Habilitation im Fach Philosophie


Forschungsschwerpunkte: Allgemeine Wissenschaftstheorie, Transzendentalphilosophie, Sprachphilosophie sowie philosophische Grundlagen der Pädagogik unter Berücksichtigung sonderpädagogischer Fragestellungen

 

Beruflicher Werdegang

 

Schulbesuch

  • 1966 - 1975: Städtisches Schiller-Gymnasium zu Köln
  • 1962 - 1966: Katholische Grundschule Köln

 

Universitätsstudium

Habilitation

  • 1997: Habilitation an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln am 10.12.1997 mit der Erteilung der venia legendi für Philosophie. Der Titel der Habilitationsschrift lautet: Diskursethik - Diskursanthropologie - Diskurspädagogik. Das Thema des Kolloquiums lautete: Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen. Erkenntnis- oder Kulturkritik?

Promotion

  • 1985 - 1990: Promotionsstudium an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Hauptfach: Philosophie; Nebenfächer: Deutsch und Pädagogik; Dissertation: magna cum laude, Rigorosum: summa cum laude. Thema der Arbeit: Sprachreflexion und Transzendentalphilosophie (publiziert bei Königshausen & Neumann, Würzburg 1991). Die Arbeit wurde mit Platz 2 des Universitätspreises der Universität zu Köln 1992 prämiert.

Lehramtsstudium

  • 1982 - 1984: Philosophische Fakultät der Universität zu Köln (1982-1984) mit dem Abschluss des 1. Staatsexamens für das Lehramt der Sekundarstufe II mit den Fächern Philosophie und Deutsch.
  • 1976 - 1979: Pädagogische Hochschule Rheinland, Abteilung Köln mit dem Abschluss des 1. Staatsexamens für das Lehramt der Sekundarstufe I mit den Fächern Deutsch und Sport. Staatsexamensarbeit zum Thema: Hermeneutische Ansätze der Gegenwart und ihre Bedeutung für die  Erziehungswissenschaft. Die erbrachten Prüfungsleistungen wurden von der Hochschule als hervorragende Leistungen ausgezeichnet und prämiert.

Forschungsschwerpunkte

  • Praktische Philosophie/Ethik, Allgemeine Wissenschaftstheorie, Transzendentalphilosophie, Sprachphilosophie, Philosophische Anthropologie, philosophische Grundlagen der Pädagogik/der Erziehung unter Berücksichtigung Sonderpädagogischer Fragestellungen.
  • Interdisziplinäre Forschungen mit Kollegen/innen aus diversen Fachbereichen, sowohl an deutschen als auch an ausländischen Hochschulen, insbesondere zu Fragen der Grundlagen und Anwendungen von Philosophischer Anthropologie und Moralphilosophie sowie der Wissenschaftstheorie der Geistes- und Humanwissenschaften, Philosophie der Erziehung.
  • Interdisziplinäre Kolloquien zu Fragen des erziehungswissenschaftlichen Grundlagenstudiums zukünftiger Lehrerinnen/Lehrer und Master of Education.

Ausgewählte Vortrags- und Lehrtätigkeiten

  • 2004: Vortragsreise zum Thema: Verantwortung und Mitverantwortung. Hans Jonas und die Diskursethik. November 2004 an den Universitäten Peking, Jinan, Shanghai, Hongkong, daraus erwachsende Forschungskooperationen bis 2009 mit den Universitäten Beijing (Peking) und Hokkaido (Sapporo).
  • 2003: Forschungsaufenthalt und Übernahme von Gastvorlesungen am Zentrum für Wissenschaftstheorie der Geistes- und Naturwissenschaften, Universität Bergen.
  • 2001: Forschungsaufenthalte und Übernahme von drei Gastvorlesungen an den Universitäten Tokio, Sapporo und Osaka, Japan.
  • Wise 2000: Gastdozentur mit Vorlesung und Blockseminaren zur Praktischen Philosophie/Ethik und Erziehungsphilosophie an der Universität Belo Horizonte, Brasilien.
  • ab Wise 1993: Lehrveranstaltungen im Fach Philosophie an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln sowie am Fachbereich Praktische Philosophie/Ethik des Philosophischen Seminars der Freien Universität Berlin. Schwerpunkte der Lehrtätigkeit: klassische und moderne Positionen der Praktischen Philosophie/Ethik, der Philosophischen Anthropologie, der Wissenschaftstheorie und der Philosophie der Erziehung.
  • Wise 1984/85 - Sose 1995: kontinuierlich Lehraufträge (8 SWS) am Studienkolleg der Fachhochschule Köln im Fachbereich Sozialwissenschaften. Dort Erstellung des bundesweit verbindlichen Curriculums für das Fach Sozialwissenschaften im Rahmen der Studienkollegs der Fachhochschulen.
  • 1980 - 1983: Referendariat und Teilzeitangestelltenverhältnis (12 Std.)

Internationale Kooperationen

  • Seit 2007: USA: Universität Washington. Department for Philosophy (A. Light). Projekt: Diskurs und Verantwortung.
  • Seit 2004: China: Beida. Universität Beijing. Kooperation mit dem Lehrstuhl für Moderne westliche Philosophie (J. Xiping).Gemeinsamer Doktorand zurzeit in Köln (seit 2004)
  • Seit 2001: Japan: Hokkaido-Universität, Sapporo; Kansai-Universität, Osaka. Kooperationen in Lehre und Forschung zu Fragen der Praktischen Philosophie/Ethik und Philosophischen Anthropologie (Philosophie der Erziehung, Medizinethik, Verantwortungsethik). Mittels der Kontakte sind regelmäßige Gastprofessuren und eine gemeinsame Nachwuchsförderung erwachsen.
  • 2000: Brasilien: Gastprofessur Universität Belo Horizonte. Philosophische und pädagogische Fakultät; anschließend gemeinsame Publikationen.
  • Seit 1999: Norwegen: Universität Bergen. Institut für Wissenschaftstheorie. Gemeinsame Kolloquien und Publikationen.
  • Seit 1998: Schweiz: Universität/Hochschule St. Gallen. Institut für Wirtschaftsethik. Gemeinsame Lehrprojekte zu verantwortungs- und diskursethischen Fragestellungen sowie gemeinsame Promotionsprojekte.

Nachwuchsförderung (Postgraduate)

  • Stand 2014: Betreuung des Habilitationsprojekts „Verantwortungsvernünftige Unternehmensethik“.
  • Stand 2014: Betreuung des Habilitationsprojekts „Emotionalität als Moment gerechten Handelns“.
  • Stand 2014: Betreuung von sechs Promovendinnen und Promovenden und deren Arbeiten aus dem Bereich Heilpädagogik und Rehabilitationswissenschaften (Teilgebiet: Anthropologie und Ethik in den Rehabilitationswissenschaften mit besonderer Berücksichtigung von Menschen mit Behinderung).
  • Seit 1995: Förderung von mehr als 20 Promovendinnen und Promovenden der eigenen als auch internationaler Hochschulen.

Wissenschaftliche Mitgliedschaften

  • Seit 2012: Vorstandsmitglied der Stiftung für Hochschulzulassung (SfH)
  • 04.2017 - 04.2018: Vorsitzender der Expertenkommission Hochschulzukunftsprogramm Rheiland-Pfalz
  • 2012-2018: Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz für das Ressort Lehre und Studium, Lehrerbildung und Lebenslanges Lernen
  • Seit 2011: Policy Fellow des IZA – Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit.
  • Seit 2011: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der HHL - Leipzig Graduate School of Management.
  • Seit 2011: Mitglied des Expertenrats Gemeinschaftsschule Billerbeck.
  • Seit 2006: Internationales Mitglied der Graduiertenschule an der Hokkaido-Universität im Fachbereich Praktische Philosophie/Ethik .
  • Seit 2004: Mitglied der Forschergruppe Ethik und Medizin der Kansai-Universität in Osaka, gefördert durch die Satory-Stiftung, Japan. Arbeitsschwerpunkt: "Interdisciplinary study on law, polica, ethics and culture concerning manipulation of life"
  • Seit 2004: Vorstandsmitglied des Dewey-Research-Centers, Köln.
  • Seit 2003: Kurator der Stiftung <Jugend und Medien> der Stadtsparkasse Köln.
  • Seit 2001: Wissenschaftlicher Beirat und Lehrender in der European Summer Academy on Bioethics (jährliche Lehrevaluationen).
  • Seit 1998: Mitglied des wissenschaftlichen Beirats „Agenda 21“ Köln.
  • Seit 1999: Mitglied des „European Business Ethics Network Deutschland“, Konstanz.

Akademische Selbstverwaltung

  • Seit 2009: Rektor der Universität Siegen.
  • 2008: Mitglied des Österreichischen Akkreditierungsrates (Fachgutachter)
  • 2008: Fachgutacher für Qualitätsfragen der Lehre für die Österreichische Bundesregierung
  • 2008: Wahl zum Vorsitzenden der Landesprorektorenkonferenz der Prorektoren für Lehre und Studium an den Universitäten in NRW
  • 2007 - 2010: Vorstandsmitglied der Akkreditierungsagentur AQAS Bonn
  • 2007 - 2009: Prorektor für Lehre, Studium und Studienreform der Universität zu Köln.
  • 2006 - 2009: Vorstandsmitglied des Lehrerbildungszentrums Köln.
  • 2006 - 2008: Mitglied der Haushaltskommission der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln zur Erstellung und Anwendung eines fakultätsinternen Finanzverteilungsschlüssels gemäß Indikatorenmodell.
  • 2005 - 2007: Mitglied der Arbeitsgruppe beim Prorektor für Lehre, Studium, Studienreform zur Einführung der Bachelor-Masterstudiengänge an der Universität zu Köln.
  • 2005 - 2006: Prodekan für Studium und Lehre an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
  • 2005/2006: Mitglied der Strukturkommissionen zur Neugliederung der Fakultätenstruktur (Philosophische-, Mathematisch-Naturwissenschaftliche-, Heilpädagogische und Erziehungswissenschaftliche Fakultät) hinsichtlich Lehramtsausbildung, Pädagogik und Psychologie an der Universität zu Köln.
  • 2005/2006: Mitglied zur Konzeption neuer Studiengänge an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (Bachelor und Master) in Pädagogik unter besonderer Berücksichtigung von Lehramtsspezifika.
  • 2003 - 2006: Praktikumsbeauftragter der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln zur Entwicklung der lehramtsbezogenen Praktika gemäß neuer Lehramtsprüfungsordnung des Landes NRW.
  • 2003 - 2006: Mitglied der Engeren Fakultät der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
  • 2005: Mitglied der Kommission zur Planung, Durchführung, Auswertung der Selbstevaluation der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
  • 2003 - 2005: Mitglied der Ständigen Senatskommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität zu Köln.
  • Seit 2004: Beratendes Mitglied der Senatskommission für Lehre, Studium, Studienreform der Universität zu Köln.
  • 2004: Mitglied diverser Berufungskommissionen (u.a. Pädagogik, Deutsch, Psychologie, Politikwissenschaft, Philosophie) der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
  • 2003: Mitglied des Gremiums des Rektorats zur Konstitution einer Evaluationsordnung für die Universität zu Köln.
  • 2000: Mitglied des Arbeitskreises der Landesregierung NRW für das Unterrichtsfach Praktische Philosophie/Ethik und Entwurf eines fakultätsspezifischen Konzeptes für das Projekt Ethik in der Schule
  • 1996 - 1998 und 2003 - 2006: Mitglied des Senats der Universität zu Köln.
  • 1994 - 1995: Mitglied der Engeren und Weiteren Fakultät der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
  • Policy Fellow des IZA - Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit
  • Vorstandsmitglied des Akkreditierungsrates
  • Mitglied GRE (Graduate Record Examination) European Advisory Council
  • Mitglied der landesweiten Steuerungsgruppe zur Implementierung des LABG (Lehrerausbildungsgesetz) NRW
  • Mitglied des Expertenrats Gemeinschaftsschule
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der HLL - Leipzig Graduate Schoolof Management

Funktionen in hochschulpolitischen Gremien

National
  • 2014: Mitglied des Arbeitskreises „Handlungsempfehlungen im Kontext der Europäischen Studienreform“ von Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Kultusministerkonferenz (KMK); verantwortlich für die Bereiche Europäische Studienreform und Lehrerbildung.
  • 2014: Mitglied der AG „Qualifizierung von Fachkräften vor dem Hintergrund des demographischen Wandels“ des Wissenschaftsrates.
  • 2014: Jurymitglied des Förderprogramms „Innovative Studieneingangsphase“ des Stifterverbands.
  • Seit 2013: Mitglied des Lenkungskreises des Projekts „Entwicklung eines landesweiten logistischen Onlineverfahrens zur Vergabe der Praktikumsplätze im Praxissemester.“
  • Seit 2013: Mitglied des Beirats des CHE Gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung.
  • 2012 - 2013: Vertreter der Hochschulen NRW in der Expertenkommission „Berufskolleglehrkräftesicherung“.
  • Seit 2012: Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz für das Ressort „Lehre, Studium, Lehrerbildung und Weiterbildung“.
  • Seit 2012: Gesamtleitung der landesweiten Steuergruppe zur Implementierung des LABG (Lehrerausbildungsgesetz), im Auftrag des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) sowie des Ministeriums für Schule und Weiterbildung (MSW), NRW.
  • Seit 2012: Mitglied (designierter stellvertretender Vorsitzender) des Stiftungsrates der Stiftung für Hochschulzulassung.
  • Seit 2011: Mitglied des Akkreditierungsrats.
  • 2010 - 2012: Mitglied der Ständigen Kommission für Lehre, Studium und studentische Angelegenheiten der Hochschulrektorenkonferenz.
  • 2008 - 2012: Vorstandsvorsitzender der Akkreditierungsagentur AQAS – Bonn.
  • 2006 - 2009: Sprecher (Vorsitzender) der Landesprorektorenkonferenz der Prorektoren für Lehre und Studium an den Universitäten in NRW.
  • 2007 - 2012: Vorstandsmitglied der Akkreditierungsagentur AQAS – Bonn.
  • Seit 2000: Mitglied des Arbeitskreises der Landesregierung NRW für das Unterrichtsfach Praktische Philosophie/Ethik und Entwurf eines fakultätsspezifischen Konzeptes für das Projekt Ethik in der Schule.

International
  • Seit 2012: Mitglied von Empower European Universities (EEU).
  • Seit 2011: Mitglied GRE (Graduate Record Examination) European Advisory Council.
  • 2008 - 2009: Fachgutachter für Qualitätsfragen der Lehre für die Österreichische Bundesregierung.
  • 2008: Fachgutachter des Österreichischen Akkreditierungsrates.

Rufanfragen, Vertretungen, Listenplätze

  • 2014: Rufannahme auf die Proffessur für "Bildungsphilosophie mit dem Schwerpunkt Philosophische Anthropologie, Ethik und Wissenschaftstherorie" an der Fakultät Bildung, Architektur, Künste der Universität Siegen
  • 2012: Ruf auf die Professur für „Philosophie, insbesondere Anthropologie und Ethik“ an der Universität Siegen (abgelehnt).
  • 2008: Ruf auf die Professur für „Anthropologie und Ethik in den Rehabilitationswissenschaften mit besonderer Berücksichtigung von Menschen mit Behinderung“ an der Humanwissenschaftlichen Fakultät durch die Universität zu Köln (Rufannahme).
  • 2008: Verbindliches Angebot zur Wahrnehmung der Tätigkeit eines hauptamtlichen Prorektors der Universität Duisburg-Essen in Verbindung mit einer Einweisung in eine zunächst befristete W3 Professur (gemäß HG NRW mit Wirkung vom 1.1.2007) (abgelehnt).
  • 2007: Ruf auf die Professur „Philosophie und Ethik“ an der Graduate School der Hokkaido Universität Sapporo. (abgelehnt).
  • 2005: Anfrage zur Übernahme einer Professur an der Universität Bergen am Institut für Wissenschaftstheorie (abgelehnt).
  • 2004: Vortragsreihe zum Thema: Verantwortung und Mitverantwortung. Hans Jonas und die Diskursethik. November 2004 an den Universitäten Peking, Jinan, Shanghai, Hongkong, daraus erwachsende Forschungskooperationen bis 2009 mit den Universitäten Peking und Hokkaido.
  • 2004: Übernahme einer Research-Fellow-Professur am Philosophischen Seminar der Hokkaido-Universität, Sapporo (befristet angenommen bis  Sommer 2005).
  • WiSe 2003/2004: Wahrnehmung der Interessen des C4 Lehrstuhls der Abteilung für Philosophie an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
  • 2003/2004: Anfrage für eine Gastdozentur zur Praktischen Philosophie/Ethik und Erziehungsphilosophie durch die Pädagogische Universität Moskau (abgelehnt).
  • 2003/2004: Wahrnehmung einer doppelten Gastdozentur an den Philosophischen Seminaren der Universitäten zu Sapporo (2003) und unter Federführung der Hokkaido-Universität als Vortrags- und Seminarreise an den Universitäten zu Peking, Shanghai, Jinan und Hongkong (2004).
  • 2003: Forschungsaufenhalt undÜbernahme von Gastvorlesungen am Zentrum für Wissenschaftstheorie der Geistes- und Naturwissenschaften, Universität Bergen
  • 2003: Ruf auf die Professur „Philosophie und Ethik“ an der Philosophischen Fakultät der Hokkaido-Universität, Sapporo (abgelehnt).
  • 2002: Ruf auf die (Gast-)Professur „Kommunikation-Medien-Bildung“ der Universität Innsbruck (Listenplatz 3).
  • 2001:Forschungsaufenthalte und Übernahme von drei Gastvorlesungen an den Universitäten Tokio, Sapporo und Osaka
  • WiSe 2000: Gastdozentur mit Vorlesung und Blockseminaren zur Praktischen Philosophie/Ethik und Erziehungsphilosophie an der Universität Belo Horizont, Brasilien
  • SoSe 2000: Wahrnehmung der Lehrstuhlaufgaben am Seminar für Praktische Philosophie/Ethik an der Freien Universität Berlin (Lehrstuhl Prof. Dr. D. Böhler).
  • SoSe 1999 - WS 1999/2000: Vertretung des C4-Lehrstuhls Philosophie an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
  • Seit 1996: C4-Berlin Vertretung für Praktische Philosophie/Ethik durch Lehraufträge.
  • 1998: Anfrage wegen Lehrstuhlvertretung C4-Weingarten (abgelehnt).
  • 1998/1999: Anfrage wegen Kolleg-Leitung am Studienkolleg der Fachhochschule Köln (abgelehnt).