..
Suche
Hinweise zum Einsatz der Google Suche
Personensuchezur unisono Personensuche
Veranstaltungssuchezur unisono Veranstaltungssuche
Katalog plus

Versuchspersonenstunden


Die Studierenden müssen bis zur Abgabe der Bachelorarbeit insgesamt 30 Stunden (= 1800 Minuten) als Versuchspersonen im Rahmen von empirisch-psychologischen Untersuchungen absolvieren. Dazu nehmen die Studierenden an verschiedenen empirischen Studien am Institut für Psychologie als Probanden teil und lassen sich die aufgewendete Zeit bestätigen.

Es kann sich dabei um studentische Projekt- und Abschlussarbeiten (z. B. im Rahmen des Experimentalpraktikums oder der Bachelorarbeit) oder um Forschungsprojekte der Lehrstühle handeln.

Es handelt sich also um ein solidarisches Verfahren: Sie stellen sich anderen Studierenden als Studienteilnehmer zur Verfügung, damit andere Studierende sich später Ihnen zur Verfügung stellen.

Obwohl Sie die Versuchspersonenstunden erst bis zur Abgabe der Bachelorarbeit vollständig gesammelt haben müssen, ist es empfehlenswert, die Versuchspersonenstunden in den ersten 2-4 Semestern zu erwerben. Denn an vielen Studien können nur Studienanfänger teilnehmen. Außerdem haben Sie in den letzten beiden Semestern wegen beispielsweise Ihrer Bachelorarbeit wenig Zeit dazu.

Die Vergabe der Versuchspersonenstunden erfolgt durch das Sona-System. Hierzu muss einmalig eine Kontoeröffnung angefordert werden. Ein entsprechendes Merkblatt finden Sie im Download-Bereich.